• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen beim Wasserlassen und Strecken im linken Unterbauch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen beim Wasserlassen und Strecken im linken Unterbauch

    Liebes Team von Onmeda,

    ich männlich 24 brauche bitte einmal Euren Rat.

    Ich habe schon seit einigen Jahren das Problem, dass nach dem Wasserlassen noch einige Zeit danach etwas Urin in der Unterwäsche landet, bin mir nicht sicher ob das normal ist mit 24.
    Beim Besuch des Urologen wurde meine Prostata abgetastet und ein Urintest gemacht, soweit alles normal.

    Die Untersuchung ist bereits knapp ein Jahr her und bisher gab es auch keine Veränderungen.

    Aktuell habe ich seit knapp 2-3 Wochen etwas Akutes.

    Beim Wasserlassen verspüre ich einen leichten Schmerz im linken Unterbrauch.
    Zusätzlich ist mir heute aufgefallen, dass wenn ich mich nach hinten in ein Hohlkreuz strecke, ein ziehender Schmerz im linken Unterbrauch erfolgt, ähnlich eines Krampfes.
    Sobald ich dieses Strecken entlaste verschwindet dieser Schmerz wieder.

    Was kann das sein und sollte ich zum Arzt gehen?

    Ganz lieben Dank!

  • Re: Schmerzen beim Wasserlassen und Strecken im linken Unterbauch

    Nachtropfen in geringem Umfang auch in diesem Alter möglich. Sonst wahrscheinlich harmlos, soweit auf diesem Wege zu bewerten. Im Zweifel untersuchen lassen!
    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Schmerzen beim Wasserlassen und Strecken im linken Unterbauch

      Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

      danke für das unglaublich schnelle Feedback.

      Können Sie auch zu meiner zweiten Fragestellung eine Einschätzung liefern, diese beunruhigt mich aktuell mehr.

      danke und ein schönes Wochenende!

      Kommentar


      • Re: Schmerzen beim Wasserlassen und Strecken im linken Unterbauch

        Spricht eher für eine Ausstrahlung von der Wirbelsäule ....

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar