• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rötungen an der Eichel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rötungen an der Eichel

    Hallo,

    ich bin 22 Jahre alt und hatte zu Beginn letzten Jahres gemerkt, dass meine Eichel oft gerötet war (gerade nach dem Sex), leichte Pickel zu erkennen waren und sich die Haut auf der Eichel irgendwie ablöste. Ich bin zu einem Urologen gegangen und habe Nystalocal verschrieben bekommen. Damit wurde es zunächst besser und der wohl vorhandene Pilz war erstmal weg. Leider haben wir nicht daran gedacht parallel auch meine Freundin zu behandeln, weshalb die Rötungen nach einiger Zeit wieder auftraten. Unbewusst habe ich einfach die Creme, welche ich nicht aufgebraucht hatte weiter aufgetragen um die Symptome zu lindern. Irgendwann wirkte diese scheinbar jedoch nicht mehr richtig und auch wir sind auch endlich auf die Idee gekommen, dass etwas nicht stimmen konnte. Ich ging erneut zum Urologen, bekam verschiedenste Salben verschrieben und auch meine Freundin wurde beim Frauenarzt behandelt. Dieser konnte in Form von abstrichen bei ihr auch nach kurzer Zeit bestätigen, dass der Pilz weg war. Ich benutzte die Cremes und besuchte den Urologen der mir nach einem Abstrich der Harnröhre (aber ohne Abstrich von der Eichel) erklärte, dass kein Pilz mehr zu erkennen war. Ich fand das komisch, da meine Eichel immer noch leicht rot war (im Vergleich zum Zustand der Eichel vor dem ersten Pilzbefall), doch ich dachte mir nichts dabei. Nachdem wir wieder Sex ohne Kondom hatten, hatte meine Freundin wieder einen Pilz und ich benutzte weitere Cremes. Seitdem haben wir nur noch Sex mit Kondom und meine Freundin hat keine Probleme mehr. Ich war kürzlich wieder beim Urologen, der mir erneut sagte, dass er keinen Pilz erkennen könne. Kann so eine Rötung normal sein? Ist eventuell die Schutzschicht meiner Eichel defekt? Was kann ich tun? Ich habe auch das Gefühl, dass diese recht trocken ist. Was würden Sie mir raten?
    Vielen Dank für Ihren Rat.

    Mit freundlichen Grüßen
    LA1896

  • Re: Rötungen an der Eichel

    Versuchen Sie das:
    Bitte 2-3x/Tag eine 1:1-Mischung von Betaisodonna-Salbe und Linola-Fett (oder Bepanthen) Salbe auftragen (bekommen Sie in der Apotheke). Zwischendurch immer ganz gut waschen (saure Seifen) und sehr gut trocknen (Fön).

    Vaginale Pilze bei Frauen sind häufig. Häufiger Geschlechtsverkehr steigert leider das Risiko (instabile vaginale Flora).

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Rötungen an der Eichel

      Vielen Dank für ihre schnelle Rückmeldung. Über welchen Zeitraum soll ich das Gemisch auftragen? Bis die Rötungen verschwunden sind?

      Viele Grüße

      Kommentar


      • Re: Rötungen an der Eichel

        Neben dem Thema habe ich auch das "Problem", dass meine Hoden ab und an hoch rutschen. Es schmerzt jedoch nicht und ich schiebe sie immer schnell zurück. Ist dies bedenklich bzw, sollte ich auf irgendetwas achten?

        Viele Grüße

        Kommentar



        • Re: Rötungen an der Eichel

          Die Bewegung der Hoden ist unbedenklich.
          Die Salbe können Sie am besten anwenden, bis die Symptomatik verschwunden ist.

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar