• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnröhrenausgang ist rot und brennt beim Wasserlassen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnröhrenausgang ist rot und brennt beim Wasserlassen

    Hallo liebes Experten-Team,
    schon vorab, ein großes Dankeschön für die Hilfe und das Forum!

    Ich hatte am Samstag 06.01.18 mit einer Frau Geschlechtsverkehr, es war auch eher heftiger Sex aber mit Kondom

    Am nächsten Morgen stellte ich vorne an der Eichelspitze eine Rötung fest und zudem beim drücken der Eichel ein Schmerz, ich war zunächst der Meinung, die Frau hätte mich beim Oralsex verletzt, da sie dies sehr heftig praktizierte. Doch am am Montag, also einen Tag danach, war die Eichel vorne am Harnröhrenausgang sehr rot und leicht geschwollen beim Wasserlassen hat es sehr gebrannt. Ich ging ab diesem Zeitpunkt dann eher von einer Infektion aus, obwohl ich mir diese nicht erklären konnte, da ich verhütet habe. Ich bin zu meinem Hausarzt, dieser hat mir dann ohne es sich genau anzuschauen "Ciprofloxacin" verschrieben. Das nehme ich jetzt seit Montag 500mg morgens und abends. Am Mittwoch wurden die Beschwerden leicht besser aber es brennt leider immer noch und vorne am Harnröhrenausgang ist es immer noch rot aber nicht mehr so stark und geschwollen auch nicht mehr. Es tut nur weh, wenn ich vorne hinkomme und beim Wasserlassen brennt es etwas, ich würde sagen ich verspüre eine "kleine" Verbesserung zu Montag aber bin mir unsicher, ob es was bringt... habe große Angst weil ich nicht weiss was es ist.. und ob der Schmerz und die Rötung nicht schon komplett weg sein sollte...

    Hier finden Sie ein Foto:

    https://www1.xup.in/exec/ximg.php?fid=20274442

    Ich habe auch Angst wieder zum Arzt zu gehen, da ich kein Abstrich möchte das würde sehr weh tun.


    Vielleicht haben sie eine Idee?

    Vielen Dank für ihre Hilfe


  • Re: Harnröhrenausgang ist rot und brennt beim Wasserlassen

    Eigentlich gilt die Regel: erst Diagnostik, dann Therapie. Wenn es also nicht besser wird, sollten Sie doch noch einmal einen Urologen aufsuchen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Harnröhrenausgang ist rot und brennt beim Wasserlassen

      Hallo,
      ich finde es fahrlässig, dass dein Hautarzt ohne Untersuchung direkt Ciprofloxacin verschreibt, dies ist ein starkes (Reserve)Antibiotikum...

      wie es der doc sagt, an erster Stelle steht die Diagnostik (Urin/Abstrich/Sperma) und darauf kann man das Antibiotikum auswählen...

      Sorry den letzten Satz kann ich mir nicht verkneifen, wenn man viele wechselnde Sexpartner hat und man sich somit einem gewissen Risiko aussetzt, sollte man keine Angst vor nem Abstrich haben...!!!

      Kommentar