• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erektionsprobleme nach Beschneidung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erektionsprobleme nach Beschneidung

    Hallo Hr. Doktor,

    mal eine Frage,

    ich wurde am 21.3. 2016 Beschnitten, da meine Vorhaut zu eng war.

    Ich habe seitdem erhebliche Erektionsprobleme, die immer stärker werden (kure Info zu mir... ich werde im Februar 31 Jahre)
    wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Probleme durch die Beschneidung kommen?
    Zu mir wurde damals gesagt, dass ich auch nach der OP eine ganz normale Erektion haben kann

    Ein kleines Beispiel... es kommt vor, dass mein Penis während des Sex schlapp macht.. manchmal kommt nichtmal eine Erektion Zustande. Ich mache mir ehrlich gesagt Sorgen.

    Kann einem der Hausarzt auch Potenzmittel verschreiben? Termin beim Urologen habe ich erst in einem 1/2 Jahr :-(
    Kann man sich auch Online Potenzmittel bestellen oder würden sie hiervon abraten?

    ich bitte um eine tiefgründige Antwort

  • Re: Erektionsprobleme nach Beschneidung

    1. Eine Circumcision kann sehr wohl Auswirkungen auf die Erektion haben.
    2. PDE-5-Hemmer (Viagra(Sildenafil)/Cialis(Tadalafil)/Levitra/Spedra) kann auch der Hausarzt verschreiben und es wird helfen
    3. Unseriöse Internetquellen finde ich schlecht!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Erektionsprobleme nach Beschneidung

      Muss man diese Sachen Dauerhaft einnehmen oder ist das nur eine Art Kur?

      Früher (vor der Beschneidung) brauchte ich nur eine heisse Sexszene im TV sehen und ich konnte spüren wie "Er" sich aufrichtete.
      Jetzt bringt es nicht mal mehr was wenn eine nackte Frau neben mir liegt.

      Kommentar


      • Re: Erektionsprobleme nach Beschneidung

        Betrachten Sie es zunächst einmal als eine Art Kur!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Erektionsprobleme nach Beschneidung

          Beschneidung wegen einer zu engen Vorhaut...wie Handabhacken wegen eines gebrochenen Fingers? Salben und dehnen (funktioniert IMMER, wenn Geduld, Motivation und keine entzündlichen Haut- oder Autoimmunerkrankungen vorhanden) oder Erweiterungsplastiken, sparsame Teilbeschneidung wurden dir nicht als Alternativen zur Beschneidung angeboten?

          Wie invasiv wurdest du denn beschnitten, wo liegt deine Narbe? Frei verschiebbar auf dem Penisschaft oder direkt in der Kranzfurche? Frenulum haben sie dir hoffentlich belassen, eine Entfernung desselbigen ist eigentlich nicht nötig....

          Probleme nach Beschneidung sind nicht selten...nur Erektionsprobleme sind noch die einfacheren...Dauerschmerzen oder Empfindungsstörungen bis zum totalen ausbleiben eines Orgasmus/Befriedigungsgefühl gibt es auch...

          vielleicht mal mit Beckenbodentraining anfangen, vor du zu Viagra und Co. greifst? Mir hat es geholfen...und die Option Pillen steht dir ja jederzeit noch offen.

          Und es selber und eigenständig zu schaffen...ein besseres Gefühl, als von Tabletten "abhängig" zu sein?

          Kommentar