• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ureaplasmen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ureaplasmen

    wie ausser Geschlechtsverkehr kann man sich mit Ureaplasmen anstecken - oder genauer, auf was muss man aufpassen, so dass man andere nicht ansteckt ?
    Wie lange nach doxycyclin EInnahme ist man nicht mehr ansteckend ?


  • Re: Ureaplasmen

    Ansteckung erfordert relativ intensiven Sekret Kontakt
    Dieser kann vaginaloral oder auch anal sein.
    die Frage ab wann eine Ansteckung unter der antibiotischen Therapie nicht mehr besteht, kann man leider nicht beantworten.


    Lieben Gruß Dr. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Ureaplasmen

      Das heisst, durch Anhusten oder Ähnliches steckt man sich normalerweise nicht an ?
      Bzgl doxycyclin : ist 10 Tage ausreichend, oder würden sie grundsätzlich länger einnehmen ?

      Kommentar


      • Re: Ureaplasmen

        Nicht zu vergessen : Herzlichsten Dank für Ihren grossen Einsatz hier im Forum !!!!

        Kommentar



        • Re: Ureaplasmen

          Gerne doch....
          Anhusten eher ungefährlich.
          Ich behandele im Hinblick auf die Prostatitis gerne 20 Tage!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Ureaplasmen

            Herzlichen Dank - wann sollten den die Beschwerden nach Einnahme von Doxycyclin besser werden. Nehme jetzt 4 Tage - und habe noch keine Verbesserungen gemerkt - muss ich einfach warten oder ist das schon ein Zeichen vor Resistenzen ?

            Kommentar


            • Re: Ureaplasmen

              Beschwerden dürfen gar bis 6-8 Wochen nach Ende der Therapie noch bestehen. Geduld erforderlich.

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar



              • Re: Ureaplasmen

                Wann macht denn ein neuer Test ( Ejakulat) Sinn nach einer Doxycyclin Therapie ( 20 Tage). Sofort danach? - Zeigen Beschwerden an, dass das die Ureaplasmen immer noch da sind ?

                Kommentar


                • Re: Ureaplasmen

                  Beschwerden können nach der Therapie noch für weitere 6-8 Wochen bleiben. Solange würde ich zumindest nicht so einen neuerlichen Test du raten .

                  Lieben Gruß Dr. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar


                  • Re: Ureaplasmen

                    Gilt das auch, wenn sich eine leichte Prostatitis einstellen ( Druck im Damm, komisches Gefühl zwischen STeissbein und Hoden )? Einfach abwarten und Doxycyclin die kompletten 20 Tage nehmen ?

                    Kommentar



                    • Re: Ureaplasmen

                      Ja!
                      Lieben Gruss

                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar


                      • Re: Ureaplasmen

                        gehört eine leichte Bindehautenzündung auch zu den Symptomen ?

                        Kommentar


                        • Re: Ureaplasmen

                          Ja, zumindest möglich.

                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                          Kommentar


                          • Re: Ureaplasmen

                            Was kann man bei Prostataschmerzen ( während Doxycyclin Phase) machen ? Kann man Ibuprofen nehmen ? Ist das auch noch normal dass am Ende der 20 Tage die Beschwerden deutlich schlimmer werden?

                            Kommentar


                            • Re: Ureaplasmen

                              Ja, man kann Ibuprofen nehmen. Die Verschlechterung von Beschwerden ist zumindest einmal kein Zeichen für das Versagen der Therapie.

                              Lieben Gruß

                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar


                              • Re: Ureaplasmen

                                Nach 20 Tagen Doxycyclin habe ich jetzt doch relativ schnell einen Check auf Ureaplasmen (Ejakulat) gemacht, und es wurden keine mehr gefunden. ( vorher wurden sie dort nachgewiesen). Beschwerden sind allerdings noch da. Bin natürlich sehr erleichtert . Hängt jetzt alles davon ab, ob die Beschwerden weggehen oder sagt der Test jetzt schon, dass es nur eine Frage der Zeit ist ?

                                super herzlichen Dank für Ihre Einschätzungen, Sie haben mir durch Ihre Antworten die letzten Wochen sehr geholfen !

                                Kommentar


                                • Re: Ureaplasmen

                                  Manchmal braucht es erstaunlich lange, bis die Beschwerden weg gehen, auch wenn die Therapie erfolgreich war. Geduld ist hier also durchaus lohnend.

                                  Lieben Gruß

                                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                  Kommentar


                                  • Re: Ureaplasmen

                                    2 Wochen nach Doxycyclin ( 20Tage) und nach negativem Ejakulatstest vor 10 Tagen sind die Beschwerden immer noch da ( Harnweg + Prostata) - ich hab mal einen Teststreifentest zu Hause gemacht und da erhöhte Nitritwerte gemessen. Sagt das was aus - oder sollte ich einfach weiter abwarten ?

                                    Kommentar


                                    • Re: Ureaplasmen

                                      Wie ich sagte.... es kann lange gehen. Entscheiden müssen Sie.

                                      Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                      Kommentar


                                      • Re: Ureaplasmen

                                        Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                                        bei mir wurde 10 Tage mit Doxy therapiert und nun drei Monate später habe ich immer noch meine Symptome. Zwar wurden zwischendurch Abstriche gemacht, die alle negativ waren, aber im Urin nach Prostatamassage waren nun erhöhte Leukozytenwerte festgestellt worden, weshalb ich aktuell Ciprofloxacin nehme.

                                        Können die Symptome tatsächlich so lange anhalten? Muss ich mir hinsichtlich einer Ansteckungsgefahr noch Gedanken machen?

                                        Danke

                                        Kommentar


                                        • Re: Ureaplasmen

                                          Die Länge ist möglich!
                                          Zur Ansteckungsgefahr lässt sich leider keine Aussage machen.

                                          Lieben Gruß

                                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                          Kommentar