• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pilz will nicht weggehen - Candida

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pilz will nicht weggehen - Candida

    Hallo,

    ich (m, 33J) leide jetzt schon seit gut 6-7 Wochen an einem Pilz im Genitalbereich.
    Vor gut einem Jahr hatte ich schon mal einen Pilz. Damals verschrieb mir der Arzt Locacorten Vioform, die mir sehr gut geholfen hat.

    Allerdings tauchte der Pilz alle 4 Wochen wieder etwas auf, ging aber nach einmaliger Anwendung von Locacorten auch wieder weg. Es könnte sein, dass ich die Salbe damals zu inkonsequent angewendet habe (max. eine Woche am Stück)

    Der Hautarzt sagte damals zu mir, dass ich die Salbe aufbewahren soll und bei Bedarf anwenden könne. Schließlich blühte der Pilz einige Monate später (im April) wieder auf und ich ging wieder zu meiner Hautarztpraxis (diesmal ein anderer Arzt). Dieser sagte schlichtweg, dass der Pilz von selber weggehen würde, wenn ich den Penisbereich nur noch mit warmen Wasser säubern würde und ohne Shampoo. Falls nicht, sollte ich Candio Herm anweden (rezeptfrei). Nachdem der Pilz wirklich fast von alleine wegging, unternahm ich einige Wochen erstmal nichts. Schließlich aber fing er im Sommer wieder an zu blühen und ich beschloß Candio Herm anzuwenden, was aber keinerlei Effekt zeigte -> der Pilz wurde sogar schlimmer. Aufgrunddessen habe ich für kurze Zeit (3-5 Tage) Kokosöl auf die betroffene Stelle geschmiert und siehe da -> er war fast verschwunden.
    Anfang Oktober habe ich mir nun einen neuen Hautarzt gesucht (bin umgezogen). Dieser verschrieb mir Fungizid und nahm einen Abstrich.

    Durch Fungizid allerdings wurde alles viel schlimmer und fing an zu brennen (bis dahin keine Beschwerden, nur Rötung). Da es gegen Freitag Abend seinen Höhepunkt erreichte, wandte ich zur Beruhigung Zinksalbe an - und siehe da die Rötung ging zurück. Allerdings nahm ich am Montag einen neuen Hautarzttermin wahr. Ich sagte dem Hautarzt, dass ich früher gute Erfahrungen mit Locacorten gemacht hätte. Daraufhin er: "Ja, das verschreiben viele Kassenärzte. Die beschäftigen sich auch nicht mit ihren Patienten und wollen sie schnell loswerden. Ich würde ihnen Locacorten nicht empfehlen."

    Schließlich verschrieb er mir Vobaderm (kortisonhaltig). Zwar ging durch diese Creme der Pilz an der Eichel gänzlich zurück, allerdings breitete er sich dafür auf der Vorhaut aus. Nach einer Woche ging ich erneut zum Hautarzt, dieser meinte: "Hm.. Wenden sie Vobaderm weiter auf die Vorhaut an, innerhalb von zwei bis drei Tagen sollte die Rötung wegsein. Zusätzlich sollten sie ein Zinkpräparat zu sich nehmen und Mikonazol auf der Eichel benutzen." Auf mein Bedenken, dass Vobaderm schlichtweg nicht gut auf der inneren Vorhaut halten würde (rutscht immer ab), sagte er, dass es schon funktionieren würde. Der Befund sei eindeutig Candida!

    Gesagt, getan: Allerdings ging der Pilz auf der Vorhaut nicht weg (nach 3 Wochen insgesamt!). Durch die Creme pellte sich sogar die Haut und trocknete aus und der Pilz wurde teilweise schlimmer. Schließlich habe ich mich jetzt vor zwei Tagen dazu entschieden, beide Creme abzusetzen und stattdessen Zinksalbe zur Beruhigung zu nehmen. Und sofort ging die Rötung wieder ein wenig zurück.

    Heute Abend beim HA angerufen, der mir unterstellte, dass die Therapie schlichtweg keinen Erfolg haben würde, weil ich die Creme zu dick anwenden würde (was vielleicht am Ende der Fall war -> allerdings zeigte die Creme 10 Tage auch dünn auf der Vorhaut aufgetragen keinen Erfolg). Jetzt will er nochmals einen Abstrich machen und notfalls Tabletten einsetzen.

    Ehrlich gesagt, habe ich langsam den Kaffee auf. Es kann doch nicht sein, dass ich schließlich beschuldigt werde, die Creme schlicht falsch anzuwenden. Am liebsten würde ich einfach Locacorten verschrieben bekommen -> damit der Pilz weggeht und ich mich danach um eine gesunde Flora kümmern kann. Vom täglichen Einschmieren wird das bestimmt nicht besser.

    Ich weiß nicht mehr, was ich von dem Ganzen halten soll. Ob eine Therapie mit Tabletten wirklich notwendig ist und ob ich die Behandlung mit Locacorten, die mir mein erster Arzt damals empfohlen hat, verlangen soll. Bitte um Expertenrat, bin am verzweifeln.

    Vielen Dank und noch einen schönen Abend,

    J.

  • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

    Eine systematische Therapie bei einer Balanitis habe ich noch nie veranlasst.
    Zumeist hilft das:
    Bitte 2-3x/Tag eine 1:1-Mischung von Betaisodonna-Salbe und Linola-Fett Salbe auftragen (bekommen Sie in der Apotheke). Zwischendurch immer ganz gut waschen und sehr gut trocknen (Fön).

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

      Sehr geehrter Herr Dr.Kreutzig-Langenfeld,

      Vielen Dank für ihre Antwort. Ich hatte gestern einen Termin beim HA und er hat nochmal einen Abstrich gemacht, Mittlerweile schält sich die komplette Haut an der Eichel und der Vorhaut, die darunterliegende ist sehr sensibel. (weiße Fetzen). Trotzdem meinte er schlicht, dass ich weiterhin Miconazol KSK - Salbe verwenden solle. "Die Therapie würde halt dauern." Bin mittlerweile echt bzgl. der Kompetenz verunsichert - schließlich verschlechtern sich die Symptome statt sich zu bessern. Heute morgen (nach Wiederansetzung der Creme) sind sogar neue rote Punkte auf der Eichel zu sehen, die Haut pellt sich noch stärker. Die Ergebnisse des Abstrichs sollen erst in 10 Tagen kommen.

      Habe den HA auch bzgl der vor ihnen vorgeschlagenen Mischung von Betaisodonna-Salbe und Linola angesprochen. Daraufhin meinte er, dass das zu reizend wäre und er mir davon abraten würde. Ähnlich bei Locacorten.

      Ich bitte nochmals um ihren Rat. Das wäre mir eine große Hilfe. Macht es vielleicht Sinn den Arzt zu wechseln? Habe Angst um meine Gesundheit.

      Kommentar


      • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

        Wenn Sie glauben, der Hausarzt weiß es besser als ein Facharzt.... dann lassen Sie sich mal erklären was an dieser Mischung den reizend wäre...
        Statt Pinola können Sie auch Bepanthen verwenden....
        Ich bleibe natürlich genau bei meiner Einschätzung und ich denke ich habe 10000 mal häufiger eine Balanitis (um die handelt es sich höchst wahrscheinlich) gesehen als Ihr Hausarzt .....

        Aber der der Untersucht ist auch der, der die Therapie bestimmen sollte.... Also nicht ich in diesem Fall.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

          Vielen Dank, dass sie sich die Zeit nehmen, um zu antworten.

          Handelt sich auch um einen Hautarzt, allerdings werde ich langsam das Gefühl nicht los, dass er nicht besonders gut ist. Die Rötung wird jetzt wieder stärker und die Haut pellt sich total. Die Therapie kommt mir mittlerweile auch etwas wahllos vor. Deswegen wollte ich Sie um Ihren Rat fragen. Selbstverständlich habe ich ja nicht die Fachkompetenz um das zu beurteilen. Aber es erscheint mir etwas fragwürdig, dass ich bei den Nebenwirkungen weiter Miconazol nehmen soll.

          Würden Sie mir einen Arztwechsel empfehlen?

          Ich wünsche noch ein schönes Wochenende und nochmals vielen Dank!

          Kommentar


          • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

            Sie müssen schon selbst wissen, ob sie ihrem Arzt vertrauen, oder ob sie besser einen Arztwechsel vornehmen sollen. Ich kann das hier weder seitens ihrer Symptomatik noch seitens der Qualifikation des Kollegen beurteilen.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

              Guten Abend zusammen,
              Ich habe seit Montag auch Vobaderm Creme verschrieben bekommen und soll diese nur Abends auftragen. Nun ist Donnerstag und ich bin heute Nacht wegen des starken Juckens aufgewacht. Sollte die Creme so schnell schon das Jucken verhindern, soll ich noch abwarten oder muss ich wieder zum Arzt Gehen?

              Ich habe vorher Prednitop 2,5 mg Cortison Creme verschrieben bekommen, welches kurzzeitig geholfen hat aber das Jucken nach einiger Zeit wieder gekommen ist.

              Mit freundlichen Grüßen.

              Kommentar



              • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

                .... Kann ich auf diesem Weg hier sicher nicht bewerten. Das sollte der behandelnde Arzt tun!

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

                  Hallo JokerFCB,

                  ich hab genau die selben Probleme gehabt mit kleinen Bläschen auf der Eichel, hast du das Miconazol weiterhin angewendet? die haut pellt sich bei mir auch so weißlich ab, hab die creme schon 2,5 Wochen im Einsatz. bei mir wurde candida albicanz am after nachgewiesen, im urigenalabstrich waren nur vereinzelte Bakterien, woraufhin ich die Antibiotika Einnahme verweigerte.
                  Flucanzol hatte ich eine knapp eine Woche eingenommen, bis ich an dem Armen, Hüfte etc Ausschlag bekommen habe, hab ich die Tabletten auch abgesetzt. seither verwende ich die Miconazol am after, eichel und in der Leistengegend da sich da auch immer alles wund scheuert und schwitzt.

                  Kommentar


                  • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

                    Immer gut, wenn gut gepflegt wird.

                    Eine spezielle Waschlotion und eine gute Intim-Pflege-Salbe (möglichst mit Mikro-Silber) zur Pflege der Vorhaut/Glans ist sicher sinnvoll. Hinweise auf meiner Praxis-Seite oder unter Google mit der Suche nach: # Intimpflege #Mikrosilber #Urologe.


                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

                      Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld

                      Es würde mich interessieren, was Sie bei Candida Befall an Eichel/Vorhaut von Clotrimazol Creme halten. Das sollte helfen, oder? Können Sie da etwas zu Wirksamkeit und Verträglichkeit sagen?

                      Muss auch das "Umfeld", also Hände und der Ort, wo man mit der Salbe rumhantiert, Textilien, der Wäschekorb, etc. desinifiziert werden (z.B. mit Isopropyl), damit man nicht dauernd neu besiedelt wird? Oder ist der Candida sowieso überall vorhanden?

                      Herzlichen Dank für ein Feedback!
                      Grüsse Andreas

                      Kommentar


                      • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

                        Wirkt und ist auch verträglich!
                        Umfeld nicht zu entscheidend. Das Mikrosilber in der Intim-Pflege-Creme, die ich oft empfehle sollte helfen Reinfektionen zu vermeiden!

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Pilz will nicht weggehen - Candida

                          Toll, Her Doktor, dann schaun wir mal ob es bei mir funzt.
                          Danke!

                          Kommentar