• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Aussehen und fühlen nach Nebenhoden OP

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aussehen und fühlen nach Nebenhoden OP

    Hallo liebes Forum,

    bei meinem Freund steht nächste Woche eine OP am Nebenhoden an bzw. der Nebenhoden soll entfernt werden. Ich liebe ih natürlich auch ohne dieses kleine Teil aber wir fragen uns ob man das von aussen sieht wenn der Nebenhoden weg ist und wie fühlt sich dann der Hoden an? Ist er dann komplett rund also ohne die Erhebung die durch den Nebenhoden kommt oder lässt man immer noch etwas von dem Nebenhoden dran weil da ja auch die Samenschnurr dran ist. Ich wäre euch dankbar wenn ihr mir da mehr zu sagen könntet und wie der Verlauf einer solchen Operation abläuft. Danke

  • Re: Aussehen und fühlen nach Nebenhoden OP

    Sie werden kaum eine Veränderung sehen oder tasten!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Aussehen und fühlen nach Nebenhoden OP

      ich habe nochmal eine Frage sobald der Nebenhoden der ja am richtigen Hoden fest hängt weg ist ist doch auch das ganze Befestigungsmaterial welches am Nebenhoden dran ist (Samenleiter und solche Stränge (habe ich auf Bildern gesehen) mit weg. Wie wird dann noch der richtige Hoden im Hodensack gehalten? Liegt der Hoden dann einfach nur noch im Hodensack ohne diese Stränge die vorher am Nebenhoden dran waren oder gibt es noch andere Stränge die den Hoden noch im Hodensack fest halten? Wie auf dem Bild zu sehen hält nur der Strang der am Nebenhoden dran ist alles. Wenn der Nebenhoden aber weg ist müsste der Hoden laut Bild ja locker im Hodensack liegen.

      https://gesundheit.naanoo.de/wp-cont...hodenkrebs.jpg



      Kommentar


      • Re: Aussehen und fühlen nach Nebenhoden OP

        Ich kann Sie hier nicht zum Urologen ausbilden. Glauben Sie mir einfach, daß man es problemlos entfernen kann..... was ich aber nur tun würde, wenn es unbedingt sein muss!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar