• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prostataprobleme - Ernst oder Einbildung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prostataprobleme - Ernst oder Einbildung

    Hallo allerseits

    Ich weis nicht, ob das eine riesige Panikmache meinerseits ist, das Internet ist normalerweise auch ein ganz schlechter Berater, aber mir ist in letzter Zeit (ca 1-2 wochen) aufgefallen, dass meine Ejakulatmenge abgenommen hat und sehr dickflüssig wurde. Als ich mich darüber zu informieren versuchte, stößt man relativ schnell auf die Horrordiagnose Prostatakrebs. Dazu zählen dann noch Symptome die bei mir erschreckenderweise auch auftauchen: verzögerter Harnstrahl (ich muss mich meistens ca 10-15 Sekunden entspannen, bis es rauskommt, hab das auf meine allgemeine Nervosität immer geschoben) und auch dass manchmal doch noch etwas Harn (ca 2ml) erst nach dem "einpacken" raus kommt, obwohl man meinte fertig zu sein (allerdings das doch nicht so häufig). Ich dachte, dass ich spinnen muss, ich bin gerade mal 29... Allerdings spüre ich auch seitdem auch ein Schwellungsgefühl zwischen den Beinen, und frage mich echt, ob ich mir das einbilde. Ich hab mich auch versucht "selbst abzutasten", und hab auch ein etwa golfballgroßes Gebilde ertasten können (obwohl man selbst das vielleicht auch als größer wahrnimmt).
    Ich hab zwar in 2 Wochen nen ultraschalltermin beim Hausarzt, allerdings Krieg ich es doch bisschen mit der Angst...

  • Re: Prostataprobleme - Ernst oder Einbildung

    In der Tat ist Dr. Google bei solchen Fragen ein denkbar schlechter Berater. Allgemeine Fragen führen hier immer ins Desaster.
    Ich habe meinem ganzen Leben als Urologe noch niemals einen Patienten kennengelernt, der im Alter von 29 Jahren ein Prostatakarzinom hatte. Insoweit sind die Diagnosen von Dr. Google katastrophal falsch.
    Unterschiedliche Menge und Farbe sowie Konsistenz des Ejakulats sind völlig normal und kein Zeichen einer Erkrankung.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Prostataprobleme - Ernst oder Einbildung

      Ok das beruhigt mich. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dennoch werd ich mich dann doch mal ultraschallen lassen, schadet ja nicht

      Kommentar