• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rötung an der Eichelseite

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rötung an der Eichelseite

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    vor einigen Monaten hatte ich beim GV mit meiner Partnerin einen drückenden Schmerz in der Eichelseite gespürt, woraufhin wir den GV beenden mussten. Ich bin am nächsten Tag direkt in eine urologische Klinik gegangen, um sicherheitshalber das abklären zu lassen (meine Eichel war danach für ein paar Tage etwas empfindlich). Die Ärztin vermutete direkt eine mechanische Reizung, gab mir eine Bepanthen und empfahl mir ein paar Tage Pause.

    Nach ein paar Tagen war die EIchel schon weniger empfindlich, wobei ich noch für ein paar Wochen ab und an ein leichtes Druckgefühl gespürt habe, eine Zeit lang auch ein leichtes Ziehen in der Harnröhre (jedoch nie Probleme beim Wasserlassen). Das Ziehen in der Harnröhre hat sich nach einiger Zeit (und einen etwas höheren täglichen Wasserkonsum, der vielleicht zu niedrig war) irgendwann gelegt. An der Seite habe ich aber direkt nach dem GV, den ich beenden musste, eine leichte Errötung gesehen (ca. 1cm x 1cm groß), welche auch nicht wieder wegging. Daraufhin bin ich zu meinem Urologen, welcher einen Abstrich auf der Eicheloberfläche gemacht hat. Dort wurden leicht erhöhte St. epidermidis Werte entdeckt, woraufhin ich für ein paar Tage InfectoGenta Salbe auftragen sollte.

    Da die Rötung aber blieb, bin ich ein paar Wochen später nochmal zum Urologen. Seine Kollegin hat mich diesmal untersucht, dabei wohl Anzeichen einer abklingenden Pilzinfektion festgestellt und mir als Behandlung 4 Tage Refobacin Creme + im Anschluss 3-4 Wochen Batrafen Creme verschrieben.

    Nun sind weitere 4 Wochen seit Abschluss dieser Behandlung vergangen. Ich habe keinerlei Schmerzen o.Ä., jedoch stört mich dieser kleine, rötliche Fleck weiterhin. Ich habe diesen nur auf einer Seite. Gefühlt ist meine Eichel auch oben stellenweise etwas rötlicher, ich kann aber nicht sagen, ob das immer schon so war.

    Haben Sie eine Vermutung, was das bedeutet? Meine Partnerin und ich würden gerne bald ohne Kondome verhüten, das zögere ich nun aber noch raus, weil ich Angst habe, dass die Beschwerden sich auf sie übertragen könnten (uns zusätzlich auf gängige Geschlechtskrankheiten testen zu lassen haben wir beide sowieso noch vor, das ist aber eine reine Vorsichtsmaßnahme, einen konkreten Verdacht gibt es dafür nicht)

    Vielen Dank bereits für Ihre Mühe.

  • Re: Rötung an der Eichelseite

    Kleiner Zusatz: Eine Allergie gegen Kondome schließe ich aus, da wir berufsbedingt eine mehrwöchige Pause einlegen mussten und sich dabei nichts sichtbar geändert hat.

    Kommentar


    • Re: Rötung an der Eichelseite

      Da ich den Befund nicht kenne, ist eine Beurteilung für mich auf diesem Wege auch nicht möglich. Im allgemeinen sind solche Rötungen bei Männern relativ harmlos und gut zu behandeln. Ich würde Ihnen raten, den Befund beim Urologen nochmals untersuchen zu lassen.

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Rötung an der Eichelseite

        Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

        vielen Dank für Ihre Antwort. Ich verstehe, dass keine Ferndiagnose möglich ist und werde daher nochmal einen Arzt aufsuchen. Jedoch würde ich Ihnen gerne noch zwei Fragen zu diesem Thema stellen:

        Können denn gewissen Rötungen bzw. leicht rötliche Flecken auf der Eichel auch ganz normal sein? (Ich frage, da ich mir nicht sicher bin, ob meine Eichel nicht immer schon so ausgesehen hat)

        Denken Sie, dass ein Zusammenhang zu den leicht erhöhten St. epidermidis Werten besteht und sollte der Arzt hier nochmal ansetzen?

        Kommentar



        • Re: Rötung an der Eichelseite

          1. ja
          2. Kann ich nicht bewerten.

          Einen Versuch können Sie damit machen:
          Bitte 2-3x/Tag eine 1:1-Mischung von Betaisodonna-Salbe und Linola-Fett Salbe auftragen (bekommen Sie in der Apotheke). Zwischendurch immer ganz gut waschen und sehr gut trocknen (Fön).

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Rötung an der Eichelseite

            Vielen Dank für Ihren Ratschlag. Wie lange sollte diese Therapie dauern?

            Kommentar


            • Re: Rötung an der Eichelseite

              einige Tage!

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar