• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nierenstein?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Nierenstein?

    Noch einmal ganz klar: so lange wie der Fremdkörper in Ihnen ist, können auch Beschwerden sein. 1 & 2 also völlig normal. Eine Prostatitis ist eine Prostataentzündung bzw. Reizung.

    Alles sollte sich normalisieren, wenn der Stein und der Doppel-J raus sind!



    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Nierenstein?

      Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

      vielen herzlichen Dank für Ihre Rückantwort.

      Okay - ich weiß Bescheid - dann bin ich zu ungeduldig - ist halt leider nur unangenehm.

      Jetzt habe ich noch etwas für Sie:

      Ich habe am Freitag mit meinem Urologen telefoniert um mein Urinergebnis abzuholen (Ich musste den Urin kurz nach Einlegung der Harnleiterschiene abgeben) - mein Urologe hat mir mitgeteilt, dass sie Bakterien in meinem Urin gefunden haben und ich morgen ein Medikament bei ihm abholen muss.

      Ist das schlimm, dass in meinem Urin Bakterien gefunden wurden?

      Ich bin etwas beunruhigt, nach dem Bakterienfund in meinem Urin.

      Auf eine kurze Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

      Herzlichen Dank!!

      Viele Grüße,
      SSchwan

      Kommentar


      • Re: Nierenstein?

        Nicht schlimm

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar


        • Re: Nierenstein?

          Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

          vielen herzlichen Dank für Ihre Rückantwort.

          Okay - ich weiß Bescheid.

          Sie hatten oben den Satz"
          Noch einmal ganz klar: so lange wie der Fremdkörper in Ihnen ist, können auch Beschwerden sein."

          Ich habe immer wieder Schmerzen (die aushaltbar oder ganz leicht sind) an der rechten Niere bzw. da wo die Harnleiterschiene sitzt - verstopft ist sie nicht, weil die Schmerzen nicht dauerhaft da sind und zweitens ich pinkeln kann - das heißt auch diese Schmerzen sind normal - oder - oder ist etwas mit meiner Harnleiterschiene NICHT in Ordnung?

          Könnten meine Schmerzen etwas mit den Bandscheiben und Rückenschmerzen zu tun haben, die ausstrahlen?

          Ich habe nämlich leider auch momentan Bandscheiben und Rückenschmerzen.

          Auf eine kurze Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

          Viele Grüße,
          SSchwan

          Kommentar



          • Re: Nierenstein?

            Eine Differenzierung der Schmerzursache ist auf diesem Weg nicht möglich. Theoretisch gibt es beide Möglichkeiten. Bei Ihnen ist der (völlig normale) Doppel-J aber wahrscheinlicher.....

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Nierenstein?

              Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

              vielen herzlichen Dank für Ihre Rückantwort.

              Okay - ich weiß Bescheid.

              Sie hatten bei Ihrer Rückantwort folgenden Satz geschrieben: "
              Bei Ihnen ist der (völlig normale) Doppel-J aber wahrscheinlicher....."

              was bedeutet dieser Satz genau - heißt das, Sie gehen davon aus, dass die Schmerzen von meiner Harnleiterschiene kommen, wenn ja, ist das schlimm dass die Schmerzen von meiner Harnleiterschiene kommen?

              Nochmal zur Sicherheit meine allgemeine Frage:

              Ist das generell schlimm, wenn ich Schmerzen (wie gesagt aushaltbar) an der rechten Niere, wo die Harnleiterschiene sitzt habe und muss ich nochmal ins Krankenhaus?

              Ich habe wie schon oben erwähnt, nämlich seit 2 bis 3 Tagen an der rechten Niere / Seite wo die Harnleiterschiene sitzt - Schmerzen und die Angst, dass sich meine Harnleiterschiene wieder verstopft ist leider weiterhin da.

              Auf eine kurze Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

              Viele Grüße,
              SSchwan

              Kommentar


              • Re: Nierenstein?

                Auch wenn oben schon eigentlich klar gesagt noch mal zur Erklärung:
                die innere Schiene ist ein Fremdkörper, der immer auch eine gewisse Symptomatik verursachen kann und als Ursache ihrer Beschwerden am ehesten infrage kommt. Wenn Sie ausreichend trinken, ist eine Verstopfung dieser Schiene sehr unwahrscheinlich.
                Nach Abschluss der Behandlung und vollständiger Entfernung des Steines wird die Schiene ja wieder entfernt werden. Dann sollte auch die Symptomatik komplett vorbei sein.

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar



                • Re: Nierenstein?

                  Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                  vielen herzlichen Dank für Ihre Rückantwort.

                  Zu erst wünsche ich Ihnen ein gutes neues und gesundes Jahr 2018.

                  Okay - ich weiß Bescheid.

                  Sie hatten mir zwar oben schon alles gesagt, aber wie Sie mich mittlerweile kennen bin ich ganz vorsichtig geworden, wenn es um Nierenschmerzen geht, deshalb nochmal eine ganz kurze Frage an Sie:

                  Ich habe gerade Schmerzen an der rechten Niere / an der rechten Seite - das liegt an der Harnleiterschiene - oder? Wenn ja, ist das schlimm wenn die Harnleiterschiene schmerzen verursacht?

                  Ich habe Angst, dass sich meine Harnleiterschiene wieder verstopft.

                  Auf eine kurze Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

                  Herzlichen Dank!!

                  Viele Grüße,
                  SSchwan

                  Kommentar


                  • Re: Nierenstein?

                    Nicht schlimm - viel trinken!

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar


                    • Re: Nierenstein?

                      Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                      vielen herzlichen Dank für Ihre Rückantwort.

                      Okay - dann weiß ich Bescheid und bin etwas beruhigter.

                      Das heißt die Schmerzen kommen (wie schon wahrscheinlich von ihnen oben erwähnt) von der Harnleiterschiene - oder?

                      Auf eine kurze Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

                      Herzlichen Dank!!

                      Viele Grüße,
                      SSchwan

                      Kommentar



                      • Re: Nierenstein?

                        Wie schon öfter gesagt: ja!

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Nierenstein?

                          Ich denke auch so

                          Kommentar


                          • Re: Nierenstein?

                            Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                            vielen herzlichen Dank für Ihre Rückantwort.

                            Sorry, dass ich Ihnen so spät Rückantwort gebe.

                            Also meine Nierenstein-OP ist Gott sei Dank ERFOLGREICH verlaufen - mein Urologe konnte den Nierenstein rausholen - da aber nach der OP mein Harnleiter geschwollen war, hat mir mein Urologe eine erneute Harnleiterschiene eingelegt, damit der Urin abfließen kann.

                            Die Harnleiterschiene soll in 2 bis 3 Wochen wieder rauskommen.

                            Nochmal eine kurze Frage:

                            Wie hoch ist die Gefahr, dass sich meine neue Harnleiterschiene verstopft?

                            Durch was wird die Verstopfung der Harnleiterschiene verursacht - kann ich irgendwie vorbeugen?


                            Da ich leider schon eine Verstopfte Harnleiterschiene hatte - würde ich dies gerne diesesmal vermeiden.

                            Auf eine kurze Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

                            Herzlichen Dank!!

                            Viele Grüße,
                            SSchwan

                            Kommentar


                            • Re: Nierenstein?

                              1a. Eine ProstataEntzündung
                              01. 0% ODER 100%
                              02. Trinken, trinken, trinken!

                              Lieben Gruss

                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar


                              • Re: Nierenstein?

                                Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                                vielen herzlichen Dank für Ihre Rückantwort.

                                Okay - ich weiß Bescheid und werde sehr viel trinken.

                                Ich habe noch eine Frage an Sie:

                                Am kommenden Dienstag, den 06.02.2018 wird meine Harnleiterschiene rausgezogen (die Harnleiterschiene wurde mir nach meiner OP eingesetzt, weil mein Harnleiter angeschwollen war / ist und damit die Gefahr bestand / besteht, dass mein Urin nicht abfließen kann).

                                Mein Nierenstein wurde mit einem Instrument rausgeholt.

                                Sind 2 Wochen ausreichend, damit der Harnleiter wieder komplett abgeschwollen ist oder sollte die Harnleiterschiene länger drinbleiben?

                                Ich habe Angst, wenn am Dienstag die Harnleiterschiene rausgezogen wird, dass mein Harnleiter immer noch angeschwollen ist und zweitens mein Urin nicht abfließen kann und ich dann nochmal ins Krankenhaus muss - ich wurde am 23.01.2018 operiert - sind also am kommenden Dienstag genau 2 Wochen.

                                Auf eine kurze Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

                                Herzlichen Dank!!

                                Viele Grüße,
                                SSchwan

                                Kommentar


                                • Re: Nierenstein?

                                  Sollte reichen.... Ihr Urologe wird Sie dazu sicher korrekt beraten.

                                  Lieben Gruß

                                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                  Kommentar


                                  • Re: Nierenstein?

                                    Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                                    vielen herzlichen Dank für Ihre Rückantwort.

                                    Ich war heute im Krankenhaus und habe meine Harnleiterschiene rausbekommen, allerdings habe ich jetzt folgendes Problem:

                                    1) Ich habe immer noch ganz leichte Schmerzen an der rechten Niere - ist das normal?

                                    2) Ich habe auf nüchternen Magen "Schmerzmittel" bekommen - seit ca. 1 1/2 Stunden ist mir kotzübel (habe auch schon 3 mal gespuckt) liegt das am Schmerzmittel, dass es mir auf einmal richtig schlecht ist oder ist es was anderes, wenn ja, was kann ich dagegen tun, dass mir nicht mehr schlecht ist? Aktuell behält mein Magen gar nichts!?

                                    Auf eine kurze Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

                                    Herzlichen Dank!!

                                    Viele Grüße,
                                    SSchwan

                                    Kommentar


                                    • Re: Nierenstein?

                                      Sie sollten eher die behandelnden Ärzte als mich fragen.....

                                      1. ja, denke schon
                                      2. Kann ich nicht beurteilen...

                                      Lieben Gruß

                                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                      Kommentar


                                      • Re: Nierenstein?

                                        Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                                        vielen herzlichen Dank für Ihre Rückantwort.

                                        Ich war am vergangenen Mittwoch bei meinem Urologen und habe Ultraschall bekommen - mit meiner Niere ist Gott sei Dank alles in Ordnung und die Schmerzen die ich immer noch habe, sind absolut normal.

                                        Ich möchte mich bei Ihnen sehr herzlich bedanken, dass Sie mir immer zur Verfügung standen und Sie mir geduldig auf meine Fragen geantwortet haben, auch wenn Sie wahrscheinlich zwischendurch mit meinen komischen Fragen genervt habe.

                                        Ich bin jetzt richtig froh, dass alles vorbei ist und hoffe dass ich nicht so schnell einen weiteren Nierenstein bekomme.

                                        Ich muss in 1/2 Jahr wieder zur Nierensteinkontrolle.

                                        Viele Grüße,
                                        SSchwan

                                        Kommentar


                                        • Re: Nierenstein?

                                          Viel Trinken erspart weitere Steine!
                                          Immer so, daß der Urin fast wie Wasser aussieht!

                                          Lieben Gruß

                                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                          Kommentar


                                          • Re: Nierenstein?

                                            Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                                            vielen herzlichen Dank für Ihre Rückantwort.

                                            Das mit dem "viel Trinken" habe ich schon vor meinem Nierenstein gemacht - ich habe so 2 bis 3 Liter am Tag getrunken - ich trinke jeden Tag Wasser ohne Calcium, Früchtetee und Nierentee (3x am Tag) - leider habe ich trotzdem wieder einen Nierenstein bekommen. Trotzdem Danke Ihnen für Ihren Tipp.

                                            Ist es schlimm, wenn mein Urin nicht immer wie Wasser aussieht - mein Urin ist ab und zu gelb?

                                            Auf eine kurze Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

                                            Herzlichen Dank!!

                                            Viele Grüße,
                                            SSchwan

                                            Kommentar


                                            • Re: Nierenstein?

                                              Es gibt Menschen, die bekommen häufiger Nierensteine. Oftmals liegt hier auch eine Stoffwechselstörung zu Grunde. Eine entsprechende Diagnostik sollte veranlasst werden. Eine spezialisierte Klinik dafür ist zum Beispiel die Universitätsklinik in Bonn.
                                              Sicherlich ist es nicht schlimm wenn der Urin nicht immer aussieht wie Wasser.

                                              Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                              Kommentar