• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nierenzysten

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nierenzysten

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,
    drei kurze Fragen:
    1. sind Nierenzysten bei einem jungen Menschen (33 Jahre, männlich) wirklich so selten/ungewöhnlich, wie man im Netz liest?
    2. Stehen solche Zysten im direkten Zusammenhang mit einem generellen Nierenstauungs-Problem?
    3. Muss ich mir Sorgen machen bzgl. der Zysten, dass diese mir in Zukunft größere Probleme machen werden?
    Vielen Dank!

  • Re: Nierenzysten

    1. nein - können schon vorkommen!
    2. nein
    3. hängt von Zahl, Größe und Lage ab.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Nierenzysten

      Kurze Nachfrage bzgl. Nebenwirkungen Alfuzosin 10mg:
      - kommt es hier zu "Ejakulationsstörungen" wie bspw. bei Tamsulosin? Im Beipackzettel steht zumindest mal nichts darüber.
      - wird die Spermienzahl/-Qualität davon beeinflusst?

      Der Hintergrund ist der, dass meine Frau & und ich aktuell dem Kinderwunsch "nachgehen" wollen.

      Herzlichen Dank für eine kurze Rückmeldung.

      Kommentar


      • Re: Nierenzysten

        1. seltener aber ja
        2. nein

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Nierenzysten

          Guten Tag Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,
          ich würde mich über eine kurze Einschätzung Ihrerseits freuen:
          Seit Monaten mehr oder weniger Probleme mit Harnstau in den Nieren. Äußert sich des öfteren über ein Ziehen im Rücken/Flanken-Bereich. Mein Urologe scheint sich nicht sicher, ob dies teilweise auch von der Wirbelsäule herrührt (Skoliose), jedoch wurde auch schon zweimalig ein (leichter) Stau via Ultraschall nachgewiesen. Flow wurde gemacht (war ok), anschleißend wieder Ultraschall: 50ml Restharn, Urin aus Nieren weitegehend abgeflossen, so mein Urologe.
          Aktuell nehme ich Alfzusosin um das Abfließen zu erleichtern.
          Mein Harnstrahl war schon seit ich denken kann tendenziell eher schwach, aber das machte mir eigentlich nie Probleme.
          Jedoch macht mir das Ganze nun zunehmend Sorgen.
          Ich habe Phasen, in denen ich gefühlt sehr viel Urin ausscheiden muss (mehrere Male binnen weniger Stunden, Menge immer ok), dann aber wieder Tage, an denen ich viel trinke - aber wenig zur Toilette muss. Dabei empfinde ich das Ziehen in der Flanke als stärker.
          Mein Urologe meinte aber, dass man so etwas eigentlich nicht merken würde bzw. das es sowas wie Nierenschmerzen nur bei bspw. starken Entzündungen gäbe. Ist dem so?
          Wie würden Sie weiter vorgehen?
          Herzlichen Dank.

          Kommentar


          • Re: Nierenzysten

            Ein chronischer Stau tut nicht weh...... Die Nieren wären aber in Gefahr. Ich kann das so kaum bewerten. Ein tatsächlicher Stau müsste aber unbedingt behandelt werden.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar