• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Biofeedback, Rektalelektrode und Hygiene

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Biofeedback, Rektalelektrode und Hygiene

    Hallo,

    mit leicht vergrößerter Prostata in jungen Jahren soll ich das Restharn in den Griff kriegen und deshalb zuhause mit dem Biofeedback arbeiten. Angefangen hab ich noch nicht, Berührungsängste hab ich schon, wenn ich ehrlich sein darf. Die Rektalelektrode soll ich mir also regelmäßig einführen, soweit verstanden, ist wahrscheinlich auch nicht weiter schlimm für mich.

    Meine Frage richtet sich an andere Männer, die das schon selbst machen mussten oder auch an Ärzte und Leute, die sich auskennen. Wie kann ich diese Elektrode wirklich sinnvoll reinigen? Wenn ich mir das hinten einführen muss und danach dann immer wieder benutzen soll, ist das schon ziemlich ekelhaft und natürlich will ich da, dass ich es gut gereinigt bekomme. In der Anleitung steht "milde Seifenlauge". In der Vorbesprechung hieß es aber, ich solle es einfach mit lauwarmem Wasser abwaschen. Das kommt mir nicht sehr hygienisch vor. Ich hab auch verstanden, dass man die Elektrode so reinigen soll, dass die Oberfläche nicht angegriffen wird. Also wie stell ich es am besten an?


  • Re: Biofeedback, Rektalelektrode und Hygiene

    Der Hersteller kann Ihnen das sicher am besten beantworten.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar