• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Übertragungswege von HIV

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Übertragungswege von HIV

    Hallo liebe Forengemeinschaft,

    ich bin neu hier und beginne aus aktuellem Anlass mit einer etwas merkwürdigen Frage. Vermutlich wird der Gedankengang für recht absurd gehalten (was ich durchaus verstehen kann), aber unter dem Einfluss von Angst und Panik ist es häufig nicht mehr möglich, rational zu denken.

    Letzte Woche habe ich bei einem Urologen eine Spermaprobe für ein Spermiogramm abgegeben. In dem Raum, in dem man(n) die Probe abgibt, stand neben dem Sessel sowohl ein Tisch mit einem Stapel von Zeitschriften als auch ein kleiner Tisch mit einer Lampe und einer großen Dose Vaseline. Diese war bereits halb leer, sie wurde also schon mehrfach bentzt. Weil die Situation der Spermaprobenabgabe in einem Arztzimmer alles andere als angenehm ist und ich der Meinung bin, dass sich Selbstbefriedigung mit Gleitmittel (insbesondere mit Vaseline) deutlich besser anfühlt als ohne, habe ich ein bißchen dieser Vaseline benutzt. Aufgrund der ohnehin schon unangenehmen Situation habe ich mir vor Ort weder über die Frage, ob und wie Vaseline das Spermiogramm-Ergebnis verfälschen kann (sollte sie mit dem Sperma in Verbindung kommen), noch über etwaige hygienische Probleme Gedanken gemacht. Ich ging davon aus, dass die Dose von der Praxis stammt und eine Benutzung von der Praxis für unbedenklich gehalten wird (ob dem so ist, weiß ich bislang nicht).

    Etwa ein Tag nach Abgabe der Probe kam bei mir folgender Gedanke auf, der sich nun zu einem endlosen Gedanken-Kreisel entwickelt hat: Es könnte theoretisch sein, dass irgendwann vor mir ein HIV infizierter Patient eine Spermaprobe abgegeben und ebenfalls Vaseline aus der Dose verwendet hat. Sollte dieser Patient Blut und / oder Sperma an seinem Finger gehabt haben, mit dem er die Vaseline aufgenommen hat, könnte er das infizierte Material auf die Vaseline übertragen haben. Sollte ich nun zufällig genau von dieser Stelle Vaseline entnommen haben, hätte ich das infizierte Material aufgenommen. Weil die Vaseline zwangsläufig mit den Schleimhäuten am Penis in Berührung kommt, wäre dann das infizierte Material mit den Schleimhäuten in Berührung gekommen.

    Nun zur Frage: Ist es möglich, sich auf diese Weise zu infizieren oder würden die HI Viren durch den Kontakt mit der Luft und / oder der Vaseline (dauerhaft) inaktiv werden bzw. wäre die Menge des aufgenommen Materials ohnehin zu gering?

    Mir ist bewusst, dass der Gedanke weit hergeholt ist, von vielen Unbekannten abhängt und viele hypothetische Verläufe enthält. Aber die eingangs beschriebene Angst und Panik schieben jeden rationalen Gedanken in den Hintergrund. Deshalb wäre ich über eine Einschätzung sehr dankbar.


  • Re: Übertragungswege von HIV

    Mal abgesehen davon, daß die Praxis Ihre Vaseline-Dose überdenken sollte, würde ich sagen, daß eine HIV-Infektion auf diesem Wege so gut wie ausgeschlossen ist.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Übertragungswege von HIV

      Vielen Dank für Ihre schnelle (und für mich beruhigende) Antwort.

      (Ihren Hinweis hinsichtlich der Dose hatte ich im Nachhinein, als ich über die mangelnde Hygiene nachgedacht habe, bereits an die Praxis adressiert. Mal schauen, ob etwas passiert...)

      Kommentar