• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frenulumriss - Was nun?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frenulumriss - Was nun?

    Hallo,
    leider habe ich nicht die richtigen Antworten auf meine Fragen erhalten, weshalb ich einen neuen Thread starte.
    Zunächst zu meinem Problem. Am Freitag letzter Woche, also am 25.08.2017, hatte ich mit meiner Freundin geschlechtsverkehr. Schon beim einführen habe ich ein sehr unangenehmes Gefühl verspürt, habe mir aber nichts dabei gedacht, da ich eine enge vorhaut habe (Laut Kinderarzt vor zig Jahren) und dieses Problem scheint immer noch zu bestehen. Da es beim sex davor auch nie Probleme gab, bin ich auch nicht zum Arzt oder so etwas. So wieder zurück zum Thema. Es hat plötzlich sehr stark gestochen und es kam eine menge Blut. Natürlich erstmal Panik, aber nach ein paar Minuten hat die Blutung völlig aufgehört, dennoch habe ich extreme Kreislaufprobleme bekommen aufgrund des hohen blutverlustes. Nächsten Tag, also vorgestern, war ich dann im Krankenhaus, da alle Ärzte zu hatten. Dieser hat es mir nur bestätigt, dass mein frenulum gerissen ist. Aber keine Behandlung oder sowas, waren nur 2 Minuten im Zimmer und dann wieder ab nach Hause. Mir wurde gesagt, ich solle bepanthen Salbe benutzen. Gesagt, getan. Einmal morgens und einmal Abends. So, nun wisst ihr einigermaßen was passiert ist und ich hoffe ihr könnt helfen. Nun meine Fragen:

    - Wie Pflege ich meinen Freund am besten? Ich bade gerade mit Kamillentee, da ich gelesen habe, es sei gut.

    - Wie sollte ich am besten die Salbe auftragen? Momentan trage ich es an der Stelle auf, wo es gerissen ist. Jedoch auf der vorhaut (soll ja einziehen). Zudem ist meine Eichel extrem empfindlich, weshalb das auftragen direkt auf der Verletzung wohl sehr schmerzhaft wird.

    - Wenn es nach 10 Tagen verheilt ist, ist eine Entfernung des frenulums trotzdem noch möglich, oder soll ich so schnell wie möglich zum Urologen?

    - Wie verhinder ich einen erneuten Riss? Gerade da meine vorhaut eng ist, habe ich da meine sorgen. Sie hat aber nie Gestört.

    - Ist ein operativer Eingriff ohne Einwilligung meiner Mutter möglich? Sie weiß zwar Bescheid, ist aber etwas skeptisch.

    das ich vorerst auf geschlechtsverkehr etc. verzichten soll, ist mir natürlich klar. Eine 1 monatige Pause ist denke ich eine gute Zeit.
    Ich kann leider auch nicht selber gucken wie weit es verheilt ist, da ich schmerzen bekomme beim zurückziehen meiner vorhaut.
    Ich bin 17 Jahre alt, falls das relevant sein sollte.

    Ich hoffe auf ein paar Antworten.
    Bis dahin, schönen Tag euch. Genießt das wunderschöne Wetter im Moment.

  • Re: Frenulumriss - Was nun?

    ist es nur angerissen oder komplett durgerissen?

    Kommentar


    • Re: Frenulumriss - Was nun?

      Also der Arzt meint, es wäre gerissen. Ob durch, oder angerissen, kann ich leider nicht sagen.

      Kommentar


      • Re: Frenulumriss - Was nun?

        Lokal Bepanthen und heilen lassen. Dann wird man später sehen, ob es komplett gerissen ist - dann ist es repariert..... oder es bestehen noch Beschwerden, dann muss ggf. operiert werden.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Frenulumriss - Was nun?

          Lokal Bepanthen und heilen lassen. Dann wird man später sehen, ob es komplett gerissen ist - dann ist es repariert..... oder es bestehen noch Beschwerden, dann muss ggf. operiert werden.

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld
          Danke für die Antwort.
          Meine sie ich solle die Salbe auf der vorhaut, oder an der Verletzten stelle direkt auftragen? Und sollte ich nochmal zur Kontrolle zum Urologen, auch wenn es keine Beschwerden gibt?

          Kommentar


          • Re: Frenulumriss - Was nun?

            Auf die verletzte Stelle natürlich.......
            Wenn Alles gut ist, brauchen Sie auch keinen Arzt!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Frenulumriss - Was nun?

              Auf die verletzte Stelle natürlich.......
              Wenn Alles gut ist, brauchen Sie auch keinen Arzt!

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld
              Dies würde ich definitiv tun, jedoch habe ich dann große Schmerzen

              Kommentar



              • Re: Frenulumriss - Was nun?

                Die Salbe muss da drauf........

                Kommentar


                • Re: Frenulumriss - Was nun?

                  Die Salbe muss da drauf........
                  Dann habe ich ein Problem. Trotzdem danke für die Antwort

                  Kommentar


                  • Re: Frenulumriss - Was nun?

                    Es gibt auch betäubende Salben wie EMLA aus der Apotheke, nach reichlicher Einwirkzeit wirst du Bepanthen oder Schmerzen auftragen können.

                    Kommentar



                    • Re: Frenulumriss - Was nun?

                      ich meinte "ohne" Schmerzen zu haben auftragen können.

                      Aber ich frage mich, wenn es nach einem kompletten Riss "repariert" ist wie Dr. Kreutzig schrieb, warum es dann immer wenn es der Arzt macht längs vernäht wird. Ein ehemaliger Nachbar (Hautarzt) sagte mal zu mir, dass man es einfach durchschneiden kann und die beiden Enden "runterhängen" lassen kann....Nix vernähen....

                      Kommentar


                      • Re: Frenulumriss - Was nun?

                        Es gibt auch betäubende Salben wie EMLA aus der Apotheke, nach reichlicher Einwirkzeit wirst du Bepanthen oder Schmerzen auftragen können.
                        Vielleicht werde ich so eine Salbe in Erwägung ziehen. Danke für den tipp.

                        Kommentar