• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kein Gefühl im Penis und Errektile Dysunktion...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kein Gefühl im Penis und Errektile Dysunktion...

    Hallo! Ich bin 29 Jahre alt und habe folgendes Problem..

    Ich habe vor etwa 4 Monaten das Medikament Minoxidil im Gesicht angewendet, um den Bartwuchs anzuregen. Dies tat ich 2 Mal, für jeweils 10 Minuten, an 2 hintereinanderfolgenden Tagen. Nach dem 2. Mal, merkte ich direkt, dass etwas nicht stimmt, als meine Freundin mit mir schlafen wollte. Ich hatte starke Probleme eine Errektion zu bekommen und was noch viel schlimmer war: Ich spürte so gut wie NICHTS im Penis. In etwa so, als wenn ich mir 5 Kondome über den Penis gezogen hätte. Da ich solche Probleme noch nie zuvor hatte und auch am Selben Tag vor der Anwendung noch alles funktionierte, zog ich den Schluss, dass das Minoxidil etwas damit zutun haben könnte. Ich hatte mich vorher über Nebenwirkungen von Minoxidil informiert, doch über Errektionsstörungen und Ähnliches, fand ich weder auf deren Internetseite noch in der Packungsbeilage etwas. Als ich jedoch hinterher speziell nach meinen Symptomen in Verbindung mit Minoxidil suchte, fand ich hunderte von Seiten und Foren mit Männern die genau dasselbe Problem haben und vorher Kerngesund waren und am verzweifeln sind.
    Ich ging zu meinem Urologen, der mich nach meiner Schilderung zu einem "Verschwörungstheoretiker" erklärte, da ich zwischen Minoxidil und meinen Symptomen eine Kausalität sah. Da es keine Studien und somit keine Beweise dafür gäbe. Er konnte mir nicht helfen und empfahl mir etwas Sport zu machen und evtl auf Cialis/Viagra zurückzugreifen. Meine Testosteronwerte wurden gemessen, alles in Ordnung.

    Meine weitere Recherche ergab, dass ein ähnliches Medikament wie Minoxidil, namens Propecia existiert und dieses viele Männer sogar komplett impotent gemacht hat und dies erst auch nicht als Symptom in der Packungsbeilage oder sonstwo verzeichnet war, sondern erst nach Erscheinung des Medikaments, aufgrund von vielen Männern, die über besagte Symptome klagten, eine neue Studie speziell dazu gemacht wurde. Es wurde daraufhin festgestellt, dass diese Kausalität besteht und es wurde gerichtlich angeordnet, dass Propecia mögliche Impotenz und Errektile Dysfunktion als Nebenwirkung in die Packungsbeilage schreiben muss.
    Warum erzähle ich Ihnen das alles? Damit ich ernst genommen werde und nicht erneut als "Verschwörungstheoretiker" abgetan werde, der sich was zusammenspinnt.
    Meine Errektionen funktionieren wieder halbwegs. Er steht zwar lange nicht mehr so wie vorher aber er steht wieder, wenn ich es will. Es fühlt sich beinahe so an, als wäre eine wichtige Verbindung zwischen Penis und Körper/Gehirn lahmgelegt worden. Das große Problem ist, dass das Gefühl im Penis einfach weg ist. Als wären die Erogenen Zonen oder die Gefülsnerven abgetötet oder lahmgelegt worden. Wenn ich tippen müsste würde ich sagen, dass der Nervus Dorsalis Penis Lahmgelegt wurde oder eben jene Nerven die für das Sexuelle Empfinden im Penis verantwortlich sind. Was ebenfalls merkwürdig ist, ist dass die Penishaut sich seither seltsam gummiartig anfühlt.. dies fiel meiner Freundin auf.

    Ich bitte Sie um Ihren Rat und gleichzeitig bitte ich Sie, mir nicht einfach zu Viagra oder ähnlichem zu raten, denn das behebt mein Problem nicht, da ich auch mit einer durch Viagra etc. herbeigeführten Errektion trotzdem nichts spüre. Was kann ich tun? Gibt es irgendwelche Möglichkeiten? Ich habe das Gefühl, dass man im Bereich der Urologie bei Problemen wie ich sie habe, stets mit der PDE-5 Hemmer Methode abgespeist wird.
    Wenn Sie irgendeinen Weg wissen, bitte helfen Sie mir. Zig Männer leiden unter genau dem selben Problem wie ich, ebenfalls durch Minoxidil hervorgerufen.


    Mit freundlichen Grüßen,

    DamnMinoxidil

  • Re: Kein Gefühl im Penis und Errektile Dysunktion...

    Nachtrag: Was mir noch einfällt, ist, dass ich seither auch schmerzen an den Penisseiten ganz unten habe. Fühlt sich an wie Muskelkater.. so als hätte ich stundenlang Sex gehabt. Und dieser Schmerz ist beinahe permanent vorhanden.

    Kommentar


    • Re: Kein Gefühl im Penis und Errektile Dysunktion...

      Ich mag das Problem Korrelation / Kausalität hier nicht diskutieren. Nebeneffekte des Minoxidil sind mir in dieser Form zumindest nicht bekannt. Eine chemische Ähnlichkeit zu Finasterid gibt es nicht auch die Wirkung ist anders.

      Sensibilitätsstörungen sind ggf. weiter durch einen Neurologen zu untersuchen und zu verifizieren.
      Die Qualität der Erektion kann hingegen mit PDE-5-Hemmern (Viagra (Sildenafil)/Cialis/Levitra/Spedra) gut beeinflusst werden ("Abspeisen" mag ´Sie sicher niemand damit - die Grundhaltung ist aber nicht die, die Vertrauen zum Ausdruck bringt).

      Weder die beschriebene Sensibilitätsstörung noch den Schmerz kann ich in einen Zusammenhang bringen. Ggf. ist aber eine Meldung des Nebeneffektes bei der Zusalssungsbehörde sinnvoller als eine vermeintliche allein durch Forenberichte gestützte Feststellung.

      Eine durch Vertrauen getragene Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt ist ebenso ein wichtiges Kriterium.

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Kein Gefühl im Penis und Errektile Dysunktion...

        Kausalität...brauchen wir nicht diskutieren...aber inzwischen denk ich auch, was ein guter Arzt mal schrieb "Medizin weiß mehr nicht, als sie weiß"

        Finasterid/Propecia, PSSD durch SSRI's, es sind Sachen, die erst von Ärzten ernstgenommen wurden, als sie durch sich mehrende Forenberichte darauf aufmerksam wurden und untersuchten...und herausfanden dass diese Sachen in ganz vereinzelten Ausnahmefällen tatsächlich solchen Mist anrichten können...

        Ähnlich meinem Thema...da bin ich bei den meisten Ärzten auch nur ein an einer "psychopathologischen Fehlverarbeitung" leidender "Hypochonder"...und machtlos was zu ändern...

        Dein nichts spüren im Penis, die Sensibilitätsstörung...ich denk weniger ein direktes Nervenproblem am Penis. Da dieses Zeug wahrscheinlich eher was im hormonellen Bereich macht (wie Finasterid)...eine veränderte Wahrnehmung? Aber nur Spekulation...

        Kommentar



        • Re: Kein Gefühl im Penis und Errektile Dysunktion...

          Sehr geehrter Dr. Kreutzig-Langenfeld,

          bei mir ist bisher leider keine Besserung eingetreten. Eine Blutuntersuchung hat ergeben, dass mein Testosteronspiegel bei 3,28, mein Östrogenspiegel bei 32,0 und mein Prolaktinwert bei 12,2 liegen. Ich bin 30 Jahre alt. Sollte mein Testosteronspiegel nicht höher und der Östrogenspiegel niedriger sein?

          Desweiteren habe ich im Bezug auf Minoxidil folgendes gefunden:

          Ich habe etwas interessantes gefunden:

          Hier ist eine Studie die besagt, dass die Androgen Rezeptoren im Zusammenhang mit der Penishaut Sensibilität stehen:

          https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/15146086/#fft

          Und hier ist eine Studie die besagt, dass Minoxidil die Funktionen der Androgen Rezeptoren unterdrücken kann:

          https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4039155/

          Ich habe nun die Vermutung, dass Minoxidil meine Androgen Rezeptoren verändert oder irgendwie beeinflusst haben könnte und somit meine Probleme ausgelöst hat, die ja von heute auf morgen nach der Anwendung von Minoxidil auftraten.

          Was halten sie davon?

          Gibt es irgendeine Möglichkeit die Androgen Rezeptoren zu untersuchen und zu behandeln, neu aufzubauen oder Ähnliches?

          Mit freundlichen Grüßen,

          DamnMinoxidil

          Kommentar


          • Re: Kein Gefühl im Penis und Errektile Dysunktion...

            Nachtrag: Bei mir wurde außerdem eine Hodenatrophie diagnostiziert.

            Kommentar


            • Re: Kein Gefühl im Penis und Errektile Dysunktion...

              Kein kein Thema für mich in diesem Forum.
              Verspüre auchbkein Interesse mich hier als sachlich berichtenden Mediziner „abschlachten zu lassen“.
              Meine Meinung habe Ich gesagt.
              Wissenschaftliche oder auch populistische Thesen mag ich hier nicht diskutieren.

              Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar