• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Komme nicht zum Orgasmus...bitte um Rat oder ähnliches.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Komme nicht zum Orgasmus...bitte um Rat oder ähnliches.

    Moin Moin,


    ich bin 25 Jahre und bin seit längerem in einer Beziehung und habe folgendes Problem, was nicht nur mit meiner jetzigen Partnerin aufgetreten ist sondern auch mit denen davor.

    Ich versuche es grob zu erklären und Ihnen meine Sorge und Ängste näher zu erörtern.

    Seit einiger Zeit ( zeitlich nicht genau zu sagen ), habe ich das Problem das ich beim Sex mit meiner Partnerin ( auch die, die vor meiner jetzigen waren), nicht komme.

    Ich hab keinen sog. Orgasmus und Ejakuliere nicht. Wenn ich mich selbstbefriedige komme ich sehr schnell. Wobei ich da sagen muss, das ich seitdem ich Selbstbefriedigung für mich entdeckt hab, es mir nicht so mache wie man vielleicht bei Männern vermutet.

    Ich lege mich dabei auf dem Bauch und stimuliere durch Reibung ( meist mit einer Decke zwischen den Beinen), mit den Händen und den angepassten Druck und ein wenig Fantasie meinen Penis. Und so mache ich es schon immer.

    Ich selbst hab eine lebhafte Fantasie und kann nicht stumpf vor einem Filmchen sitzen o.ä. und es machen. Kann es vllt. auch daran liegen, dass aufgrund der jahrelangen Praxis in der Form, das Gefühl untenrum weniger geworden ist ? Gerade an der Eichel/Eichelspitze ist das Gefühl nicht mehr so wie es mal war.

    Ich habe weder Erektionsprobleme oder irgendwelche Krankheiten ( bin weder beschnitten, noch hat ein Urologe irgendwas festgestellt, als ich dort zu einer reinen Routineuntersuchung gegangen bin).

    Ich genieße den Sex mit meiner Partnerin und auch wenn es bei vielen eine Kopfsache des "kommens" ist, komme ich gerade unter Druck in Zeiten wie jetzt, wo ich sehr lange Sex haben kann und wenig Erholung brauche aber nicht zum Ziel gelange. Komme auch nicht beim Oralsex ( was bei mir aber eine Kopfsache ist, da ich nicht wirklich abschalten kann, da soviele Eindrücke und Co. mich eher ablenken als das der Genuss den Vorrang hat).

    Was bekanntlicherweise ein Frauenproblem ist, dass die Frauen keinen Orgasmus bekommen und die Männer schon, ist bei mir andersrum.

    Ich frage mich welche Ursachen/Lösungen könnte es geben, bevor ich professionelle Hilfe aufsuche und zu einem Seelenklempner gehe. Dem ich dann erzähle das ja eig alles gut ist aber ich Ejakuliere nicht. Denn das wird sicher nicht günstig bei einem Preis von 90€ je 50min.

    Was mich wiederum in Zukunft immer mehr stört, gerade wenn es Richtung Kinderplanung usw. geht.

    Da meine Partnerin keine will, bin ich erstmal beruhigt. Aber nach einem Gespräch kann sich dieses ihrer Meinung auch ändern und somit wäre mein Problem ein Ausschlusskriterium.

    Hoffe, es war einigermaßen verständlich und man kann mir helfen. Werde demnächst mich komplett nochmal durchchecken lassen beim Urologen. Damit ich es ausschließen kann, das es nichts körperliches ist.

  • Re: Komme nicht zum Orgasmus...bitte um Rat oder ähnliches.

    Sie haben sich auf einen bestimmten Mechanismus "programmiert". Sie sollten sich umgewöhnen und ist einmal jede Automanipulation strikt unterlassen.

    Lieben Gruss


    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Komme nicht zum Orgasmus...bitte um Rat oder ähnliches.

      Guten Abend,

      danke für ihre schnelle Antwort.
      Dazu muss ich sagen das ich das schon gemacht habe. Also dieses umgewöhnen wie sie es beschrieben haben. In Form von Abstinenz o.ä. Deshalb wüsste ich nicht wie es mir dabei helfen könne, da ich schon vieles ausprobiert habe.

      Und umso länger es dauert und ich den Erfolg beim Sex mit meiner Freundin nicht habe, frustiert es mich umso mehr.

      Und ich mir nicht vorstellen kann woran es genau liegt. Wie oben schon geschrieben, weiß ich nicht ob es eine Kopfsache ist oder ich einfach weniger empfindlich untenrum bin und dadurch auch eine lange Standhaftigkeit besitze. Viele Männer würden mich beneiden aber auf Dauer und in der Zukunft, macht es mich nicht glücklich.

      Mit freundlichen Grüßen

      Kommentar


      • Re: Komme nicht zum Orgasmus...bitte um Rat oder ähnliches.

        Die individuelle Varianz ist natürlich auch sehr groß.
        Sind Sie beschnitten (das kann auch eine relevante Ursache sein).
        Letztlich bleibt, die lokale Reizung zu steigern..... auch das ein sehr individueller Weg.
        Ein Neurologe sollte ggf. eine Störung der Nerven ausschließen.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Komme nicht zum Orgasmus...bitte um Rat oder ähnliches.

          Beschneidung ist ja nicht Thema...mir scheint auch eher eine "Programmierung/Konditionierung" auf eine bestimmte Technik...und Partnersex ist dann ganz anders, und führt somit nicht zum "Ziel", wobei dieses Wort beim Sex fehl am Platz ist, genauso wie "Erfolg". Sollte es nicht mehr ein "Spiel" sein?

          Wie lange hast du denn das mit der Abstinenz gemacht, also keine Masturbation, sondern nur Partnersex?

          Ja, es ist absolut belastend für die Partnerschaft, auch für die Frau, wenn sie meint, ihren Partner nicht zum Höhepunkt bringen zu können.

          Sexualität, die psychosexuelle Entwicklung eines Menschen, ist ein sehr komplexes Thema, da spielt wahnsinnig viel rein. Hormone, Erziehung, Prägungen, Verletzungen...

          Kann vielleicht auch eine unterbewusste Blockade beim Partnersex sein? (da es im solobetrieb für dich kein Problem zu sein scheint...Oralverkehr kannst du nicht abschalten und genießen? Beim GV auch nicht wirklich?)

          Wie wurde Sexualität/Körperlichkeit in deiner Familie gehandhabt/weitergegeben?

          Kommentar


          • Re: Komme nicht zum Orgasmus...bitte um Rat oder ähnliches.

            Blockade? Nicht wirklich.
            Hab eher das Gefühl das ich weniger empfinde und somit immer dieses wenige etwas fehlt, das es kommt. Bin meist beim GV immer kurz davor aber dann bin ich über den Punkt hinaus und kann weitermachen. Komisch zu erklären.

            Abstinent auch ohne GV hab ich öfter und länger gemacht ( von 5 Wochen bis zu gut einem Monat).

            Sicher spielt der Gedanke, Erfolg zu haben eine Rolle. Aber ich wüsste auch nicht was man ändern müsste damit dieses wenige etwas dann noch hinzukommt.

            Familie und das einhergehende weitergeben an Infos und Co. schließe ich komplett aus.
            Üben übt war eher die Regel seitdem ich das erste Mal hatte.

            Ich würde gern verstehen, was dahintersteckt. Ob es körperlicher Natur ist und man dagegen etwas tun könnte. Medikamente oder ähnliches.

            Und nochmal aufzugreifen was geschrieben wurde, bezüglich der Programmierung, ist es halt so das ich bestimmten und beeinflussen kann wie es am besten klappt und es die perfekten Vorraussetzungen hat um Erfolg zu haben. Oder es hat mit dem Stil zu tun, wie ich mich Selbstbefriedige. Denn ich finde, es ist eine andere Art und nicht die alltägliche.

            Kommentar


            • Re: Komme nicht zum Orgasmus...bitte um Rat oder ähnliches.

              Körperlich (z.B. kann Serotonin das "Kommen" beeinflussen) schließe ich bei dir aus, den im solobetrieb hast du dieses Problem ja nicht.

              Unterbewusste Blockaden schließt du aus? Du würdest dich wundern, was unser Unterbewusstsein alles regelt und machen kann, wenn du dich da mal intensiv mit befassen würdest...

              Sexualität war in deiner Familie und Erziehung also ein absolut offenes und unverklemmtes Thema?

              Dein Stil zu masturbieren ist nicht alltäglich...und ganz anders wie Partnersex? Vielleich mal die Hände nehmen, Gleitmittel, und sanft üben, sich selber stimulieren, eine Stimulation üben, die dem von Sex nahe kommt, und dies üben und genießen, lernen sich anders und besser wahrzunehmen?

              Wie ich das ganze rauslese...du bist beim Sex schon sehr kopflastig? Geht es beim Sex nicht darum, mal nicht zu denken, sich nur treiben zu lassen, nur zu spüren, seinen Körper, den seines Partners?

              Mal Hirn ausschalten, keinen Erforlgsdruck...und nur sein?

              Kommentar