• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erektionsprobleme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erektionsprobleme

    Hallo, ich kam auf die total bescheuerte Idee mir Gewichte an den Penis zu hängen und ziehe gerade daraus eine dämliche Konsequenz. Alles begann vor 3 Wochen als bei mir der Geistesblitz einschlug, mein Penis wäre zu klein... besser der Blitz wäre aus meinem Geiste wieder ausgeschlagen, denn dann hätte ich jetzt nicht dieses Dilemma. Ich begann mir insgesamt 3,75 kg schwere Gewichtscheiben zu "montieren", und diese pro Tag für ungefähr 3×15 Minuten hängen zu lassen, mit je 5 Minuten Pause dazwischen. Das habe ich 3 Tage lang gemacht, danach kam ein Tag Pause dran. So lief das die letzten 3 Wochen..

    Nun ist es so, dass ich so gut wie keine richtig feste Erektion mehr hinkriege und wenn doch, dann ist sie nur von paar sekündiger Dauer. Dazu steht Er auch nicht mehr so hoch wie davor.

    Im Internet las ich jetzt, dass sich dieses Hängen auf so genannte Ligamentum Suspensoriums oder so auswirken soll und deswegen auch der Erektionswinkel absinkt. Wenn ich jetzt an meinem Penis ziehe, dann merke ich auch das irgendwie vom Schambein aus, fast kein Gegenzug mehr kommt und ich ihn viel einfacher "vor" ziehen kann.

    Anscheinend ist dieses und andere Haltebänder ja gedehnt wurden, was Sinn und Zweck der Sache sein sollte. Aber wie es jetzt ist, dass wären mir selbst auch 8 cm mehr (wenn's ginge) nicht wert.

    Ich möchte noch erwähnen, dass Er immer wie eine 1 gestanden hat und das ich ihn nicht mal Ansatzweiße soweit ziehen konnte. Schmerzen habe ich keine falls das wichtig ist.

    Noch dazu, vor ein paar Tagen habe ich damit aufgehört und Mir kommt es so vor, als ob ich ihn nicht mehr ganz soweit ziehen könnte.


    Mir ist es zu peinlich, damit zum Urologen zu rennen und ich würde hier gerne erahren, ob dieses Ligamentum und der Rest wieder zusammenziehen und wenn ja: "wie lange dauert es, bis er wieder so kerzengerade steht, wie füher?" Und was könnte ich machen damit das Alles schneller geht?


    Danke schon mal

    MfG Django

  • Re: Erektionsprobleme

    Eine urologische Konsultation schon gut. PDE-5-Hemmer (Viagra (Sildenafil)/Cialis/Levitra/Spedra) helfen wahrscheinlich gut!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Erektionsprobleme

      Ich bin 22, so leicht bekomme ich bestimmt kein Viagra.

      dehnt sich so ein Ligamentum wieder zurück?

      Kommentar


      • Re: Erektionsprobleme

        1. Ihr Arzt sollte es verordnen
        2. Hängt vom Schaden ab...

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Erektionsprobleme

          Da hast du auf jeden Fall eine Geschichte zu erzählen! Ich hoffe natürlich, das alles wirder in Ordnung kommt und drücke die Daumen!

          Kommentar


          • Re: Erektionsprobleme

            Diese Filme zeigen einem echt Schwachsinn, oder wie sonst bist du auf diese Idee gekommen?

            Kommentar


            • Re: Erektionsprobleme

              Hi Django,
              die Ärzte verschreiben auch in deinem Alter Viagra wenn es nötig ist!!
              Aber mal im Ernst - auch auf die Gefahr hin, dass ich hier jetzt wegen unerlaubter Werbung einen auufs Dach bekomme, einfacher, genauso effektiv und auch noch ohne Nebenwirkungen, bestelle ich mir im Netzt Greenbeam24.

              Kommentar



              • Re: Erektionsprobleme

                In der Tat.... lassen Sie das! Es ist ein unseriöses Zeug - ein seriöser Hersteller hätte sich um eine Zulassung in Deutschland bemüht und müsste nicht via Internet und viralem Marketing vertreiben!

                Mahnender Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar