• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prostataentzündung Immunkomplex

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prostataentzündung Immunkomplex

    Guten Tag Dr. Kreutzig,

    mein Urologe hat bei mir Anfang des Jahres ein abakterielle chronische Prostatitis diagnostiziert. Er meinte, dass es Menschen gibt, bei denen einige Beschwerden bestehen bleiben oder eines Tages grundlos verschwinden. Die Medizin hat keine Lösung dafür. Pollstimol hat er mir empfohlen und Sildaristo wegen der Durchblutung.

    Ich hatte Anfang 2014 meine erste bakterielle Entzündung, nach der Antibiotikabehandlung, die ein halbes Jahr verlief, hatte ich ca. 1.5 Jahren keine Beschwerden mehr. Anfang 2016 hatte ich erneut eine Entzündung, diesmal wenig schmerzhaft, aber mit Harndrang, der immer wieder im Laufe des Jahres zurückkam. Es hat ca. ein drei Viertel Jahr mit Antibiotika gedauert, bis auch der Harndrang verschwand und keine Bakterien mehr nach der Probe nachgewiesen wurden.

    Nun, habe ich diese "Komplexe", d.h. zum einen ist der Urinfluss nicht optimal, manchmal brüchig und bestimmte Getränke wie Kaffee reizen die Prostata und wirken sich negativ auf den Urinfluss. Auch die Blutzirkulation am Penis ist spürbar anders, ich spüre z.B. morgens nicht, dass ich eine Erektion habe. Das Gefühl ist deutlich anders. Auch gelegentliches Druck- und Schmerzgefühl nach einer Ejakulation ist vorhanden. Mein Libido hat ebenfalls spürbar abgenommen. Welche Therapie- bzw. Behandlungsmöglichkeiten habe ich Ihrer Ansicht nach noch?

    Ich würde mich wegen ihrer Meinung sehr freuen!

    Beste Grüße
    Rafael


  • Re: Prostataentzündung Immunkomplex

    Ich habe das Gefühl, ihr Urologe schätzt das schon ganz richtig ein. Ich würde es zum gegenwärtigen Zeitpunkt eigentlich nicht anders machen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Prostataentzündung Immunkomplex

      Hallo Hr. Kreuzig,

      danke für Ihre Rückmeldung, d.h. Potenz steigernde Mittel wie Sildaristo können zu medizinischen Zwecken auch eingesetzt werden, um die Durchblutung langfristig zu verbessern und den Zustand zu normalisieren?

      Ich habe zudem dieses asiatische pflanzliche Mittel entdeckt, das angeblich jegliche Arten von Prostatitis langfristig heilen soll:

      http://www.diureticspill.com/

      Es kostet ca. 500 Euro pro Monat (von meiner Heilpraktikerin weiß ich, dass pflanzliche Mittel teuer sein können) und ich weiß, dass jeder dabei skeptisch ist. Ich gedenke, es für einen Monat zu testen, auch wenn ich keine Garantie habe, dass es mir hilft. Mein Ziel ist es einfach meinen damaligen Zustand zu erreichen und Rückfälle vorzubeugen, da Antibiotika über einen längeren Zeitraum die Gesundheit negativ beeinträchtigt.

      Liebe Grüße

      Kommentar


      • Re: Prostataentzündung Immunkomplex

        1. ja
        2. da hab ich so meine Zweifel...

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar