• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brennen Harnröhre

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brennen Harnröhre

    Hallo,
    bei mir hat es ganz harmlos angefangen.
    War mein HA zu Check. Blutwerte alle ok. Ich sollte noch Urin abgeben. Darin wurde etwas Blut gefunden. Ich musste dann noch 2 mal zur Nachkontrolle und dabei war der Urin ok. Seit dem habe ich aber ein leichtes Brennen am Ende der Harnröhre also in der Penisspitze. Meistens machte es sich beim Sitzen bemerkbar. Kein Brennnen bei Wassrrlassen oder danach. Ich habe mich dann auf eine Art Sitzkissen gesetzt um den Bereich des Darms zu entlasten und dann war es auch besser. Mein HA meinte Blasenentzündung ich solle viel trinken. Was ich dann auch tat. Nach ein paar Wochen bin ich dann doch zum Urlogen...der meinte
    es Sie wohl eine Entzündung des Harmwegs und ich bekam ein Breitbandantibiotika. Es wurde aber nicht besser. Bin dann zu einem anderen Urlogen. Der hat wieder Urinproben genommen...Morgenurin, Prostata stimuliert, danach noch mal Urinprobe und dann noch mal Resturin...alles ok. Keinerlei Bakterien. Prostata leicht vergrößert aber sei normal fürs Alter.
    Ich solle weiter viel trinken. Er meinte es seien noch die Auswirkungen des Infekts und das würde dauern...ich solle 2 Ibuprofen 400 nehmen, das wäre gut für die Entzündung.
    Nachdem es zeitweise auch beim Stehen oder Gehen brannte,.. sollte ich 3 Stück am Tag nehmen. Ohne Erfolg. Dann bekam ich Wobemzym und Prostagut...das ich nun seit 2 Wochen nehme....wenn es nicht besser wird, soll ich eine MRT oder Blasenspiegekung machen lassen. Es paar Tage war es wirklich gut, dh. Kein Brennnen...dann habe ich etwas an der Peniaspitze gedrückt, um zu sehen, ob es wirklich weg ist...danach hat es leider wieder angefangen. Es brennt nicht so schlimm wie es mal am Anfang war (wobei die Schmerzen nie so unerträglich waren, schlimmer war und ist die Ungewissheit was es ist) aber es ist einfach unangenehm.
    Haben Sie einen Rat???


  • Re: Brennen Harnröhre

    Zumindest halte ich eine Zystoskopie und ein MRT bei der beschriebenen Symptomatik für kontraproduktiv/übertrieben.
    Wahrscheinlich eine Prostatitis zw. Reizung der Prostata. Männer haben keine Blasen- ohne eine Prostataentzündung (Gruß an Hausarzt).

    Wärme/Ruhe viel Trinken und eine symptomatische Therapie mit Ibuprofen ist sicher gut. Wenn keine Besserung ---> und einer wahrscheinlichen Prostatitis ggf. ausreichend lange antibiotische Therapie. Die Besserung der Symptomatik geht teils 6-8 Wochen über das Ende der Therapie hinaus.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Brennen Harnröhre

      Sehr geehrter Herr Dr. T. Kreutzig-Langenfeld,
      Vielen Dank für die schnelle Antwort.

      Wärme?
      Ruhe: befinde mich seit 1 Woche im Urlaub (ist das Salzwasser schlecht für die Reizung?)
      Wobemzym habe ich nun fast 2 Wochen genommen (3x2). Morgen letzter Tag. Prostagut 2x1 auch seit fast 14 Tagen....
      Soll ich wieder Ibuprofen nehmen, wenn ja ja welche uns wielange? Wie stellt man eine Protatitis fast?
      ich habe am Freitag einen Termin beim HA wegen PSA Test. Macht der Sinn?
      Welche Antibiotika würden Sie empfehlen?

      Kommentar


      • Re: Brennen Harnröhre

        Hätte eine Prostatis im Urin nicht feststellbar sein müssn?
        Die haben es ja angeblich auf alles mögliche gestestet....

        Kommentar



        • Re: Brennen Harnröhre

          1. nein

          2. Nach Symptomatik

          3. Urologische Untersuchung v.a. Tastbefund

          Wenn Sie entsprechend alt sind (>40) kann der Psa-Wert Sinn machen - er kann aber auch bei einer Prostatitis erhöht sein

          4. kann man nicht pauschal sagen


          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Brennen Harnröhre

            Soll ich dann mit dem PSA Test warten bis alles vorbei ist?
            Abgetastet hat er ja. Ultrachall war auch ok. Was kann er noch untersuchen?
            Was soll ich jetzt konkret machen?
            Viel Trinken, Geduld ok...
            Aber ab wann soll ich wegen möglicher weiterer Antibiotika Terapie wieder zum Arzt. Kann ich nichts verschleppen?

            Kommentar


            • Re: Brennen Harnröhre

              Männer haben keine Blasen- ohne eine Prostataentzündung (Gruß an Hausarzt)
              Urologe hat es ja auch nicht gewußt/gesagt....

              Kommentar



              • Re: Brennen Harnröhre

                Mehr als gesagt kann ich ohne Kenntnis des Patienten/der Befunde nicht sagen.

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Brennen Harnröhre

                  Sie vermuten eine Prostatis... ok
                  aber Abtasten und Urin waren ok...woran kann man denn noch nachweisen, dass es Prostatis ist?
                  Soll ich wieder Ibuprofen nehmen und wenn ja wielange bzw. Ab wann doch noch mal zum Urologen gehen?

                  Kommentar


                  • Re: Brennen Harnröhre

                    Symptomatik und Keimnachweis....

                    Ich gebe hier keineRatschläge zu individuellen Medikationen!

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Brennen Harnröhre

                      Ich will ja nur verstehen wie Sie darauf kommen?
                      Ist die Frage wirklich so unangebracht?
                      Der Urin war keimfrei!

                      Kommentar


                      • Re: Brennen Harnröhre

                        Sofern sich die Frage auf die Diagnostik bezieht ist das ok. Es geht mehr um die individuelle Beratung.....

                        Wie ich sagte: die Symptomatik bestimmt wesentlich die Diagnose - aber auch Tastbefund und Exprimaturin......

                        Welche Therapie Sie aktuell machen sollen kann/und darf ich so nicht sagen!

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Brennen Harnröhre

                          Ich hatte in einem anderen Beitrag gelesen, dass Sie ein bestimmtes Antibiotika empfohlen haben...das ist doch dann auch ein individueller Therapievorschlag?
                          Nachdem Sie von Wärme, Ruhe...sprachen und meinte, dass wenn keine Besserung eintritt, ich eine Antibiotika Therapie machen sollte...ind ich wollte eigentlich nur wissen wielange der Zeitraum mindestens sein sollte, man will ja nicht ungeduldig erscheinen aber nach 7 Wochen...macht man sich halt Gedanken.
                          Der Exprimaturin war ok.

                          Kommentar


                          • Re: Brennen Harnröhre

                            Macht drr PSA Test im Augenblick Sinn oder soll ich warten bis es verheilt ist?

                            Kommentar


                            • Re: Brennen Harnröhre

                              Ich rate im Grundsatz gelegentlich grundsätzlichen Therapievarianten - das ist /und bleibt KEINE individuelle Empfehlung (für die ein Arzt auch auf diesem Wege haftbar wäre - würden Sie das tun??).
                              Ich mag das hier mit Ihren aber auch nicht kontrovers diskutieren.

                              Der PSA-Wert im Rahmen der Vorsorgebewertung soll immer erst nach der Therapie einer Prostatitis erfolgen.....


                              Lieben Gruß

                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar