• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Thrombose am Penis / Schwellkörper

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thrombose am Penis / Schwellkörper

    Hallo,

    gestern Abend habe ich einen relativ harten, jedoch bisher komplett schmerzfreien Knubbel in ca. Erbsengröße an meinem Penis ertastet. Genauer gesagt knapp über dem rechten Hodensack am "unteren sichtbaren Ende" vom Schwellkörper.

    Dieser Knubbel lässt sich nicht mit der Haut verschieben sondern sitzt direkt am Schwellkörper. Grundsätzlich vermute ich, dass dies eine Venenthrombose ist. Habe aber nun öfter gelesen, dass typischerweise eine Venenthrombose sich in einem längeren harten "Strang" mit anschließendem Knubbel äußert - von einem harten Strang ist bei mir allerdings nichts ertastbar.

    Das Besondere an der Stelle ist noch, dass bei mir dort schon immer die Venen etwas hervorgehoben waren. Ich kann schlecht beschreiben wie das aussah, man hat aber einen etwas größeren, sehr weichen und flachen Knubbel gesehen und gespürt, von dem mehrere "Adern" weggingen. Bisher aber ohne irgendwelche Probleme.

    Wie muss ich diese Symptome einordnen? Einen Arztbesuch kann ich momentan schwer aus zeitlichen Gründen organisieren - frühestens nächste Woche wäre möglich.

    Sofern es eine Thrombose am Schwellkörper ist - würde das eine Errektion bzw. den Geschlechtsverkehr beeinflussen oder würde dieses eine Verschlechterung des Zustands bewirken können?

    Vor ca. zwei Jahren hatte ich bereits eine Analvenenthrombose. Nun schon wieder eine Thrombose...? Gibt es Neigungen zu Thrombosen und muss ich mir deswegen Gedanken machen?

    Vielen Dank für das Beantworten meiner Fragen und einen schönen Abend.


  • Re: Thrombose am Penis / Schwellkörper

    Soweit ich das auf diesem Wege bewerten kann sehe ich keinen Grund für Einschränkungen.
    Eine Neigung besteht eher nicht.
    Arzt-Termin in der nächsten Woche wohl ausreichend.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Thrombose am Penis / Schwellkörper

      Hallo,

      danke für die schnelle Antwort.

      Versuche kurzfristig einen Termin beim Urologen zu bekommen, was ja aber auch nicht immer ganz einfach ist... wie wichtig ist es denn möglichst bald in diesem Fall einen Arzt aufzusuchen?

      Bei einer Thrombose denkt man ja auch immer sofort an eine Lungenembolie durch einen gelösten Thrombus. Besteht solch eine Gefahr oder eine ähnliche auch hier?

      Keine Einschränkung heißt also auch das es unnötig ist besondere Rücksicht zu nehmen oder in der nächsten Zeit enthaltsam zu sein, richtug?

      Beste Grüße

      Kommentar


      • Re: Thrombose am Penis / Schwellkörper

        1. diese Gefahr ist hier eher nicht gegeben
        2. ja

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Thrombose am Penis / Schwellkörper

          Hallo nochmal,

          kurze Rückmeldung für Leidgenossen mit ähnlichen Symptomen:

          Der ärztliche Befund ist ein Atherom an der Peniswurzel mit einem Durchmesser von ca. 35mm. Sofern es sich nicht weiter verändert empfiehlt der Arzt gar nichts zu unternehmen. Andernfalls könnte man es mit einem kleinen Schnitt entfernen. Nur soll man unbedingt die Finger davon lassen und keinen Druck darauf ausüben. Von alleine verschwinden wird es nicht wieder.

          Irgendwie empfinde ich es schon als störend, aber muss jetzt wohl erst mal damit leben...

          Kommentar