• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eichelpilz bekämpft?!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eichelpilz bekämpft?!

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,




    mein Problem zieht sich nun seit fast sechs Monaten, weswegen ich besonders vorsichtig sein möchte und deswegen nun nachfrage.




    Ich musste Mitte Januar ein Antibiotikum (Amoxicillin) gegen eine Mandelentzündung nehmen. Daraus hat sich ein Eichelpilz entwickelt, den ich zunächst selbst mit diversen Mitteln behandelt habe:

    Canestensalbe, KadeFungin-Salbe, Candida Albicans-Tabletten homöopathisch.

    Anschliessend hat mir mein Hausarzt Fluconazol verschrieben für 4 Tage und eine neue Salbe (Clotrimazol). Hat alles immer nur bedingt geholfen. Die Kombination aus Cloderm-Puder und Polysept-Salbe im Wechsel war ganz gut, die ich daraufhin probierte. Diesen Rat bekam ich von einem Urologen aus dem Internet.

    Allerdings musste ich wegen einer erneuten Mandelentzündung ein weiteres Antibiotikum nehmen (Cipro) und alles sah wieder aus wie im Januar.

    Daraufhin bin ich zum Hautarzt und habe Vobaderm verschrieben bekommen. Diese habe ich eine Woche lang 2x täglich aufgetragen, während der Einnahme des Antibiotikums und noch 3 Tage hinaus. Danach sollte ich eine 4wöchige Kur mir Micotar anschließen, wovon die 3. Woche morgen zu Ende geht.

    Ich habe seit mindestens 2 Wochen keinen Juckreiz mehr und nach dem Abwaschen der Salbe sieht die Eichel ganz normal aus. Allerdings bekomme ich ca. 30min nach dem Duschen oder auch Onanieren leichte rote Flecken auf der Eichel, diese jucken weder, noch schmerzen sie. Ist das einfach eine Hautreaktion, weil die Haut bereits seit Monaten an Salben gewöhnt ist? Ist es vielleicht schon eine Überempfindlichkeit gegenüber der Micotar? Ich habe nach dem Duschen und Onanieren darauf geachtet, dass die Eichel schnell wieder trocken ist und neue Salbe bekommt. Generell habe ich das Onanieren auf maximal 2x die Woche reduziert.

    Ich möchte endlich den Pilz bekämpfen und deswegen besonders vorsichtig sein. Soll ich weiterhin die Salbe benutzen oder mal für ein paar Stunden es lassen? Ich freue mich über jeden Tipp. Beim Hautarzt bin ich leider erst wieder in guten zwei Wochen.

    Zur Not lasse ich Ihnen auch Fotos zukommen.




    Vielen Dank und beste Grüße


  • Re: Eichelpilz bekämpft?!

    Nach antibiotischer Therapie haben es die Pilze meist ganz leicht.
    Ich rate zu:
    Bitte 2-3x/Tag eine 1:1-Mischung von Polydona (Betaisodonna) Salbe und Linola-Fett Salbe auftragen (bekommen Sie in der Apotheke). Zwischendurch immer ganz gut waschen und sehr gut trocknen (Fön).

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar