• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Knoten Hoden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knoten Hoden

    Ich habe am rechten Hoden einen (eher kleinen) Knoten. (Vor einer Woche bemerkt, seitdem unverändert) Ich war schon beim niedergelassenen Urologen. Dieser hält den Knubbel nach abtasten tendenziell eher für keinen Tumor. Fügte aber auch hienzu, wenn es nur eine Entzündung ist würde eine Entzündung aber normalerweise weh tun was bei mir aber nicht der Fall ist. Auf dem Ultraschall ist der Knubbel nicht sichtbar, nur normales Hodengewebe im Hoden selbst. Tumormarker sind unauffällig. Er hat mir eine Überweisung ins BWZK geschrieben, dort werde ich weiter untersucht. Er hat mir aber auch schon gesagt, selbst wenn dort der Knubbel doch bildlich dargestellt werden kann und nicht nach einem Tumor aussieht, wird mir wahrscheinlich die operative Biopsie zur Sicherheit empfohlen werden. Daher meine Fragen: -Ist, selbst wenn der Knoten im Krankenhaus doch noch bildich dargestellt werden kann und dort nach einem harmlosen Befund aussieht eine operative Biopsie notwendig?
    -Ist der Eingriff wenigstens kurz und eher harmlos? (Meine Hauptangst vor der OP ist etwas trotz Narkose mitzubekommen)
    -Da ich weiß, dass Sie in Koblenz niedergelassen sind und ich in der Nähe wohne noch die Frage, ob Sie mir (zu Ihnen kann ich wohl nicht, da Kassenpatitent) ein bestimmtes Krankenhaus/ einen bestimmten Arzt im Umkreis Koblenz (insbesondere für den Eingriff) empfehlen können? (Gerne auch inoffiziel per PN)

    Ich weiß, per Ferndiagnose lässt sich das nicht abschließen klären, aber ich bin froh wenn ich erste Anhaltspunkte bekomme und/ oder meine Angst gelinder werden kann. Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich und verbleibe.


  • Re: Knoten Hoden

    Ich hatte damals ähnliches: mein urologe hat damals ein Lipom festgestellt und es ist nach kurzer Zeit verschwunden.
    Vielleicht konnte ich Ihnen ja etwas angst nehmen!

    Kommentar


    • Re: Knoten Hoden

      Das BWZK in Koblenz sollte wohl die höchste Expertise zum Thema Hoden haben!
      Im Ultraschall lassen sich Befunde ab 2mm gut sehen.

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Knoten Hoden

        Danke für die schnelle Antwort. Meine allgemeine Frage, ob generell ein Knoten wenn er bildlich darstellbar ist und harmlos erscheint trotzdem immer eine Biopsie gemacht werden sollte ist leider noch nicht beantwortet.

        Kommentar



        • Re: Knoten Hoden

          Diese Frage lässt sich auch nicht pauschal beantworten, da es auf dem Einzelfall und den jeweiligen Sonographiebefund ankommt

          Kommentar