• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Impotent nach Drogenkonsum?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Impotent nach Drogenkonsum?

    Ich (33,m) habe am Wochenende (Samstag und Sonntagabend) zum ersten Mal in meinem Leben Ecstasy genommen, mehrere Pillen, zwei verschiedene Sorten und das an zwei Abenden. Es war schön, werde es jedoch nicht nochmal machen. Ich wollte es einfach mal mit Freunden, die welches hatten, ausprobieren...

    Mir fällt nun auf, dass ich seitdem kaum sexuelle Lust mehr verspüre und ich vor allem auch gar keinen Hauch einer Erektion mehr habe, auch nicht wenn ich es drauf anlege, was sonst, wenn ich allein war, immer gut geklappt hat.

    Da meine Erektionsfährigkeit ohnehin nie die größte war was die Dauer anging, mache ich mir nun sehr große Sorgen, dass durch den Drogenkonsum was kaputt gegangen ist. Es ist nun Mittwochabend und mein Penis ist bislang nicht mal mehr im Ansatz steif geworden. Weder durch Zufall, wie es sonst mal war, noch durch Nähe zu meinem Partner. Ich kann zwar ejakulieren, jedoch nur im schlaffen Zustand. Normalerweise wurde er spätestens dann immer hart, wenn ich das gemacht habe.

    Ich weiß ich habe es übertrieben mit den Drogen. Geht das wieder vorbei? Sonst habe ich keine Nebenwirkungen gemerkt.

    Der Urologe heute hat mit Ultraschall erkannt, dass Blutfluss vorhanden ist und meinte, das gibt sich. Jedoch habe ich irgendwie kein Gefühl mehr "im" Penis. Wenn ich vorher die Vorhaut stark zurück zog, konnte ich mittels Kraft im Penis bisschen stoßen (ihn bewegen) und die Erektion schneller hervorrufen. Das ist nun wie tot.

    Ich bin total verzweifelt.


  • Re: Impotent nach Drogenkonsum?

    Wahrscheinlich das Beste einfach mal abzuwarten....

    Potenzperformance mit PDE-5-Hemmern bessern (Viagra (Sildenafil)/Cialis/Levitra/Spedra)...

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Impotent nach Drogenkonsum?

      Da ich es immer doof finde, wenn ich einen Thread mit dem finde, was ich suche und nicht hinterher geschrieben wurde, wie es ausging:

      Es funktioniert alles wieder. Angefangen mit Morgenlatten Donnerstag und Freitag ist inzwischen auch die normale Libido wieder da.

      Würde dennoch von Ecstasy abraten. Hatte bis heute noch enormen Schwindel und Kopfschmerzen. Allerdings nahmen wir auch deutlich mehr als man es wohl sonst macht... kannte mich damit nicht aus.

      Kommentar