• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Öffentliches Wc

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Öffentliches Wc

    Hallo zusammen, Ich hatte leider letzte Woche einen kuriosen unschönen Vorfall.

    Ich habe an einer Raststätte ein Öffentliches WC für das große Geschäft aufgesucht. Die Toilette war eigentlich sauber ich drückte auf nochmal reinigen der Ring drehte sich und ich habe mich gesetzt. Während der Verrichtung bemerkte ich das mein Penis vorne gegen die Schüssel kam. Ich denke das passiert ja jedem mal. Nachdem er 2 vllt 3mal dagegen kam und es etwas an meiner Penisspitze kribbelte dachte ich genervt wie Klein das klo sei und sah herunter. hierbei bemerkte ich das vorne unter der Brille offenbar Papier eingeklemmt war entweder vom direkten Vorgänger oder wer weiß wie lange schon. Da lief mir dann erstmal ein schauer über den rücken. Also Fakt ist meine Penisspitze hat dieses durchtränkte gelbliche kneuel mehrfach berührt.

    Ich ging zurück zum Auto und da ich eh ein ängstlicher Mensch bin (zumindest im Bezug auf infektionen) fuhr mein hirn schon Achterbahn.
    Ich griff zu einer Flasche Sterillium die ich im Auto hatte und tränkte damit ein Taschentuch. Dann betupfte ich ein paar mal die vorhaut und schließlich auch den Eingang der harnröhre. es brannte daraufhin einmal die ganze harnröhre entlang.. ok soweit so gut oder halt schlecht.

    Das ganze ist nun eine Woche her seitdem habe ich:
    permanentes Brennen im vorderen teil der harnröhre
    die Öffnung vorne am penis scheint gerötet und geschwollen
    morgens kann ich einen klaren, Fäden ziehenden, ausfluss aus dem Penis drücken

    ich war heute beim urologen beim blick in die urethra sagte er es sieht "furchtbar" aus.

    seine Vermutung entweder hab ich mir dort tatsächlich was eingefangen chlamydien z.b. oder ich habe mir selber mit dem sterillium die schleimhaut verätzt. abstrich auf chlamydien genommen. morgen den ersten urin und ab da 7 Tage doxycyclin 1-0-1 100mg.

    Meine Fragen:
    1. liegt im o. g. Sachverhalt ein Ansteckungsrisiko für Hiv vor? ( was wenn jemand aur diese Papier ejakuliert hat.)

    2. Sollte ich mich tatsächlich "verätzt" haben, kann sich die schleimhaut davon erholen oder ist die Schädigung irreversibel?

    3.gerne höre ich auch alles andere was dem Auditorium hierzu einfällt (empfehlungen Ratschläge etc.)

    ich bedanke mich schon jetzt für ihre Mühe

  • Re: Öffentliches Wc

    Auf diesem Wege ist es fast ausgeschlossen, sich eine Infektion zu holen - erst recht nicht HIV

    Eine Schädigung ist ist möglich - es wird sich wohl erholen - Sterilem gehört nicht in die Harnröhre

    Abwarten - viel trinken und Hautpflege!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar