• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vene Dorsalis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vene Dorsalis

    Guten Abend,
    und zwar habe ich folgende Frage. Mir ist seit einigen Wochen aufgefallen, dass mitten auf meinem Penis an der Oberseite ein harter Strang / Vene entlang geht. Diese ist sowohl im erigierten, als auch im schlaffen Zustand zu sehen und zu ertasten. Sie hört 1-2cm vor der Eichel auf. Habe mir ein Anatomiebild angeguckt und denke es könnte gut die Vene Dorsalis sein. Ich habe Angst, dass es sich bei der Verhärtung aber auch um eine IPP handeln könnte, da die "Vene" (sofern es den eine ist) sich überhaupt nicht bewegen lässt, weder im steifen noch im schlaffen Zustand. Alle anderen Venen die ich am Penis habe lassen sich zumindest teilweise ein bisschen verschieben. Meine Frage ist nun ob es normal ist, dass diese Vene komplett unbeweglich ist und ich lediglich die Haut darüber verschieben kann?

  • Re: Vene Dorsalis

    Wahrscheinlich eine harmlose Venenthrombose...

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Vene Dorsalis

      Diese Vene ist aber nicht angeschwollen oder sonstiges. Sie unterscheidet sich im Vergleich zu den anderen Venen nur in der Hinsicht, dass sie sich nicht verschieben lässt. Deswegen nochmal meine Frage: Ist dies normal, dass sich diese Vene wenn alles in Ordnung ist nicht verschieben lässt sondern quasi fest auf dem Schwellkörper liegt?
      Und sollte es eine Penisvenenthrombose sein, wielange dauert dies und ist ein gleichzeitiges Training im Fitnessstudio mit Gewichten hier ein Problem (mache ich Hobbymäßig und würde es ungern unterbrechen). Und ich habe mal gelesen, dass es einen Zusammenhang zwischen einer Penisvenenthrombose und der Entstehung einer IPP gibt. Wissen sie etwas darüber?
      Vielen Dank

      Kommentar


      • Re: Vene Dorsalis

        Penisventhrombose hat mit ipp nichts zu tun. Beurteilung spezifisch via Untersuchung, die ich rate!

        Lieben Gruß

        Dr. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar