• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Konservative Phimosetherapie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Konservative Phimosetherapie

    Bei meinem 6-jährigen Sohn wurde im Alter von 2 Jahren eine zu lange, leicht verengte Vorhaut festgestellt. Immer wieder kam es zum Ballonieren beim Wasserlassen, weshalb der Arzt erst eine Kortison- und später eine Östrogensalbe verschrieb. Letztere funktionierte recht gut, so dass zumindest einige Monate Ruhe war.

    Seit etwa einem halben Jahr treten nun vermehrt Einrisse an der Vorhaut auf. Der Arzt möchte zeitnah eine Zirkumzision durchführen, während ich der Meinung bin, dass die konservativen Therapiemöglichkeiten noch nicht ausgeschöpft sind. Die Mutter will Ende dieses Monats meine Zustimmung zu der OP durch das Familiengericht ersetzten lassen.

    Ich suche nun Argumentationshilfen und vor allem einen Urologen im Raum Freiburg, die die konservative Therapie stärker unterstützen. Für jeglichen Hinweis bin ich sehr dankbar.

    Beste Grüße,
    Michael

  • Re: Konservative Phimosetherapie

    Ich schließe mich Ihrer Auffassung an, wenn gleich die Haltung der Urologen zumeist eher radikal ist. Vielleicht fragen Sie in FR mal Dr. Münch.

    Lokal Jojoba und vorsichtig dehnen. Wenn keine Probleme beim Wasserlassen sind, gibt es im Alter von 6 auch keinen Grund zur Eile.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Konservative Phimosetherapie

      Was für Probleme hat dein Sohn genau? Schmerzen? Probleme beim wasserlassen? Schmerzen bei Erektionen (die haben auch schon 6jährige...) und dadurch die Einrisse?

      Warum will die Mutter unbedingt eine Zirkumzision? Kultureller Hintergrund?

      Vor allem frag ich mich: Warum bekommt ein 6jähriger zunehmend Einrisse in seiner Vorhaut? Unsachgemäße Manipulationsversuche oder falsche Hygienevorstellungen beim kindlichen Penis?
      Oder liegt eine Hauterkrankung wie LS vor, was tatsächlich eine Indikation zur Beschneidung wäre. Kann aber nur durch eine Probenahme sicher diagnostiziert werden. Aber in manchen Fällen hilft auch bei Lichen Sclerosus eine Salbentherapie...

      Kommentar