• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chlamydien richtig behandeln

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chlamydien richtig behandeln

    Hallo Herr Dr.,

    Bei mir wurden Chlamydien diagnostiziert (ca. 1- 1,5 jahre zuvor eingefangen) und als Antibiose bekam ich 10 Tage 100mg Doxycyclin. Meine Symptomatik bestand in Nebenhodenbeschwerden. Nach der Therapie hatte ich ab und an Ausfluss beim Stuhlgang und ganz starken pressen. Sonst hatte ich NIE Ausfluss und diesen an keinen anderen Momenten gehabt (Risikokontakt liegt über mehrere Monate zurück)
    Die Symptomatik hat sich nicht verbessert und aufgrund eines Umzuges habe ich einen neuen Urologen aufgesucht...
    Dieser meinte, dass die Therapie zu kurz gewesen sei und hat mir Erythromycin (4x500 für 7 Tage) verschrieben wegen möglicher Resistenzen. Fluorchinoline kann ich nicht vertragen, da ich vor ein paar Jahren dadurch eine Sehnenscheidenentzündung hatte mit starken Nebenwirkungen...

    1) War die Doxycyclin Therapie in der Tat zu kurz?
    2) Da das Mittel der 1. Wahl jetzt verbraucht ist und ich die andere Gruppe nicht vertrage, habe ich große Angst wegen der Wirksamkeit von Erythromycin...sind die Chlamydien so trotzdem gut abzutöten
    3) Haben Sie Erfahrungen mit Erythromycin bzw. wie würden Sie in meinem Fall vorgehen?

    4) Thema Gonorrhoe:
    Es wurde speziell eine PCR des morgenlichen Abstrich (trocken ohne Miktion) durchgeführt, zusätzlich PCR des morgendlichen Urins.
    Desweiteren 2 normale frühmorgenliche Abstrichkulturen und 2 allgemeine Spermakulturen durchgeführt.
    Kann ich in dem Fall von einem sicheren Ausschluss ausgehen? Symptomatik wie Brennen beim Wasserlassen, richtig entzündete Harnröhre liegt nicht vor und Ausfluss war jetzt in den gut 1-1,5 Jahren nicht da.

    Ich bedanke mich bereits im Voraus bei Ihnen!
    Mit freundlichen Grüßen

  • Re: Chlamydien richtig behandeln

    1. nach meiner Auffassung ja. Ich behandele 20 Tage
    2. Möglich ist das, ich setze diesen Wirksoff aber nie ein
    3. S. 2.
    4. halte ich für hinreichend sicher

    Lieben Gruß Dr. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Chlamydien richtig behandeln

      Vielen Dank für die schnelle Antwort Herr Dr.!
      Ich finde es sehr bemerkenswert, wie viel Zeit Sie sich nehmen, um sich den ganzen Problemen hier zu widmen!
      Ich habe nochmals ein paar Fragen:
      Sollte ich aus Ihrer persönlichen Sicht mich bei meinem Urologen nach einem anderen Antibiotikum erkundigen?
      Sind alle Fluorchinoline mit so starken Nebenwirkungen verbunden bei "Unverträglichkeit"?
      Sollte ich nochmals einen Test zu GO machen lassen?

      Kommentar


      • Re: Chlamydien richtig behandeln

        1. Das kann ich so nicht bewerten
        2. die derzeitige Kritikwelle gegen die Substanzen decken sich nicht mit meinen Erfahrungen - aber das ist eine individuelle Frage
        3. Halte ich nicht für erforderlich (s.o.).

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar