• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hodenschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hodenschmerzen

    Hallo,
    seit Tagen plagen mich Hodenschmerzen (rechts).

    Ich kann ihn nicht anfassen ohne fürchterliche Schmerzen zu empfinden.. (besonders an einem Ende des rechten Hodens ist der Schmerz sehr groß)
    Beim Gehen tut es ebenso weh.

    Wenn ich ruhig im Bett liege, pocht es leicht, der Schmerz ist also ein ständiger Begleiter.

    Bitte um Hilfe..
    Lg


  • Re: Hodenschmerzen

    Hilfe ist auf diesem Wege kaum möglich.... Eine urologische Untersuchung ist sicher sinnvoll.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Hodenschmerzen

      Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld

      Ich leide seit ca. 7 Monaten an Hodenschmerzen rechts. Ich bin psychisch Krank und leide an Schizophrenie werde aber behandelt und mache Reha, somit kaum noch Symptome in diesem Bereich. Depressionen hab ich keine. Aber sechs Monate wegen den Schmerzen im Bett verbracht...dort werden sie besser. Mir ging es dabei aber schrecklich.

      War bei 4 Urologen. Drei davon konnten nichts festellen. Ein Urologe hat eine Kleinigkeit festgestellt. Gewebe wurde verletzt durch eine frühere Sportverletzung. Gibt nach seiner Aussage keine sinnvolle Therapie...

      Jetzt hat mir mein Nervenarzt nach der Behandlung mit Antidepressiva und der Behandlung mit Lyrica (gegen neuropathische Schmerzen) bei beiden keine Verbesserung, Tildin verabreicht.

      Dadurch ging es mir zwei Wochen wieder richtig gut konnte am Leben wieder teilnehemen.
      Jetzt musste ich festellen dass kaum noch Wirkung da ist. Die Schmerzen kommen wieder zurück.

      Was kann ich noch machen?

      Liebe Grüße
      Cyprien


      Kommentar


      • Re: Hodenschmerzen

        Eine klare Ursache der Hoden/Leistenbeschwerden kann oft nicht zugeordnet werden. Mit hoher Sicherheit ist eine ernste Erkrankung des Hodens aber durch die Untersuchungen ausgeschlossen. Eine symptomatische Therapie darf z.B. mit Ibuprofen erfolgen. Auch eine Leistenhernie sollte noch ausgeschlossen werden. Eine Samenstrangblockade kann man mal machen um dessen Effekt zu bewerten.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Hodenschmerzen

          Hallo Herr Dr. Kreutzig Langenfeld

          Vielen Dank für die schnelle Antwort war ganz überrascht....

          Wegen der Leistenhernie eine Frage. Beim Urologen haben sie auch nach der Leiste mit dem Ultraschall geschaut da haben sie auch nichts gefunden. Geht man da besser zum Internisten oder brauch ich das dann garnicht?

          Und was bedeudet eine Samenstrangblockade machen?
          Und anbei noch eine Information. Ich hab schon längere Zeit Potenzprobleme und so gut wie keine Libido mehr wegen den Psychopharmaka gegen die Schizophrenie. Kann man da einen Zusammenhang irgendwie medizinisch feststellen lassen? Zwischen den Schmerzen und Potenzproblemen. Also in den Beipackzetteln steht wegen Nebenwirkungen nichts von Unterleibsschmerzen oder ähnlichen.

          Liebe Grüße
          Cyprien

          Kommentar


          • Re: Hodenschmerzen

            Eine komplexe Geschichte. Die Potenz braucht einen Hormoncheck und aber auch eine Therapie mit PDE-5-Hemmern (Viagra (Sildenafil)/Cialis/Levitra/Spedra) - der Samenstrangblock wird mit Lokalanästhetika gemacht.... damit kann man sehen wie der Schmerz darauf reagiert.
            Ein Internist wird hier kaum nützlich sein!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Hodenschmerzen

              nochmal wegen der Leistenhernie. Weil per Ultraschall beim Urologen wurde an der Leiste nichts festgestellt.Wo soll ich das nochmal checken lassen? oder reicht die Aussage vom Urologen?

              Und was kann man sich durch einen Samenstrangblock erhoffen. Bzw. wenn es einen postitven Einfluss hat wie kann man dann weiter behandeln?

              Liebe Grüße
              Cyprien

              Kommentar



              • Re: Hodenschmerzen

                Wenn ein Chirurg nach mal schaut - sicher gut.
                Die Samenstrangblockade hilft diagnostisch und manchmal hat sie auch einen Therapierffrkt.

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Hodenschmerzen

                  Vielen Dank für die Antwort. Nun habe ich einen Termin beim Chriurgen ausgemacht.

                  Liebe Grüße

                  Kommentar


                  • Re: Hodenschmerzen

                    Hallo Herr Kreutzig-Langenfeld,

                    Nun war ich beim Chirurgen. Er konnte nichts feststellen. Zum einen Teil gut. Zum anderen alles beim Alten...


                    Lg
                    Cyprien

                    Kommentar