• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HPV39 diagnostiziert - Was nun?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HPV39 diagnostiziert - Was nun?

    Guten Tag!

    Bei meiner damaligen Freundin wurde bei einer Untersuchung HPV16 festgestellt, daraufhin habe ich letzte Woche auch einen STD-Test gemacht und nun wurde bei mir HPV39 positiv festgestellt.

    Leider hat mir meine Privat-Urologin mehr oder weniger nur den Test gegeben und auf meine Nachfrage, was man da jetzt machen kann, die Antwort "nichts" gegeben.

    Mit so einem Virus änderen sich natürlich ein paar Sachen im Leben. Jetzt wollte ich hier nochmal eine zweite Meinung einholen und hätte dazu ein paar Fragen:

    1. Wie werde ich wieder HPV39 negativ? Kann ich das irgendwie behandeln oder geht das von alleine Weg und wenn ja wie lange dauert das?

    2. Darf ich ab jetzt mit keiner Frau mehr in meinem Leben ungeschützten GV haben?

    3. Ich bin Single, müsste ich jede Frau mit der ich mal GV haben werde, darüber aufklären? (Kann mir vorstellen, dass niemand mit jemandem mit solch einer Krankheit Sex haben möchte)

    4. Wie ernst ist dieses HPV39 für mich und für eine Frau?

    Ich würde mich sehr über Ihre Antworten freuen! Danke.

    Beste Grüße!
    Zuletzt geändert von Die Redaktion; 30.05.2018, 08:51. Grund: Klarname genannt


  • Re: HPV39 diagnostiziert - Was nun?

    Tja Michael...... ein spannendes Thema:

    Ihre Fragen:

    1. a.b.c. nein / nein /nein
    2. Schutz macht wenig Sinn, da die meisten auch positiv sind
    3. ... siehe 2
    4. ...?

    Es ist ein gewisser "Unsinn" einen Test zu machen, wenn es keine Behandlungskonsequenz gibt und die Durchseuchung so hoch ist, wie sein nun mal ist. Ein riesiges Geschäft für die Industrie (mehrere 1000 Millionen Euro) ist die Impfung, die nur sinnvoll ist, wenn es noch KEINEN geschlechtlichen Kontakt gab..... und die (why ever) nur für die Mädchen propagiert wird..... Der Beweis der Rettung auch nur eines einzigen Menschenlebens ist nicht erbracht!


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld


    Kommentar


    • Re: HPV39 diagnostiziert - Was nun?

      Guten Tag nochmals,

      vielen Dank für die Antworten!

      Ich habe jetzt noch drei Fragen diesbezüglich und wollte daher keinen neuen Thread extra aufmachen.

      Die Fragen sind:

      - Meine jetzt wieder Freundin hat HPV16 laut Test, ich habe HPV39 laut Test, beide sind "high risk". Sonst haben wir beide keinerlei Geschlechtskrankheiten. Jetzt ist die Frage: Dürfen wir ungeschützen GV haben oder nicht? Oder macht das alles noch schlechter? Die vermutung ist dass ich sie angesteckt habe.. wie kann sie dann eine andere Nummer haben? Oder spielt die Nummer keine grosse Rolle?

      - Gibt es für Frauen wirklich keine Methode um dieses Virus zu beseitigen?

      - Wie hoch ist wirklich das Risiko dass sie irgendwann mal an Gebärmutterhalskrebs erkrankt?

      Vielen Dank im Vorraus!!

      Kommentar


      • Re: HPV39 diagnostiziert - Was nun?

        Da ist er wieder -- der Wahnsinn von Testen ohne Therapiekonsequenz!! Kostet Geld und Nerven - bringt nichts!!

        Fragen, die Sie am besten mit dem Gynäkologen besprechen sollten. Die HPV-Durchseuchung ist so hoch, daß die Impfung nur bei kleinen Mädchen (und Jungen) Sinn macht, die noch KEINEN Geschlechtsverkehr hatten.
        Die Frage zum Geschlechtsverkehr ist nach meiner Auffassung aktuell daher belanglos.
        Wie hoch das Risiko tatsächlich ist.... sehr die Frage. Bei einer verantwortungsvollen Vorsorge (mit Abstrichen) halte ich das für viel geringer als an einem Verkehrsunfall zu sterben...

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: HPV39 diagnostiziert - Was nun?

          Hallo! Danke für die Antworten!

          Die Frage die mich noch sehr interessieren würde ist, ob hpv16 nun das gleiche ist wie hpv39?

          Sie haben ja schon geantwortet dass GV in diesem Fall kein Problem sein sollte, nur würde dann jeder die andere Nummer abbekommen?

          Etwas verwirrend..
          Besten Dank

          Kommentar


          • Re: HPV39 diagnostiziert - Was nun?

            Sie finden weitere ausführliche Informationen hier:

            https://de.wikipedia.org/wiki/Humane_Papillomviren


            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar