• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gelenkvereiterung oder Entzündung des Schleimbeutels (im Knie)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gelenkvereiterung oder Entzündung des Schleimbeutels (im Knie)

    Guten Tag,

    ... wenn nach einem Unfall das Knie auch nach einer Woche noch dick geschwollen ist kann man sicherlich nicht mehr von einer massiven Prellung sprechen.

    Dies ist mir nach einem Unfall als Radfahrer passiert. Ich knallte auf dem Asphalt.

    a) ich nehme an, dass das Knie auf den harten Asphalt geprallt sein muss. Ein stechender Schmerz ist jedoch bis dato nicht festzustellen. Daher meine Annahme (Prellung)

    b) Die vorhandene Schwellung ist auch nach intensiven Kalt-Kompressen nicht zurück gegangen. Daher befürchte ich nun eine Entzündung im Schleimbeutel oder sogar eine Gelenkvereitung des inneren Kniekörpers.

    Für mich schwer zu begreifen : kein stechender Schmerz und kein Taubheitsgefühl : aber eine dicke Beule am Knie. Das passt für mein Verständnis nicht ganz.

    a) Wie realistisch ist diese Zustandseinschätzung ?
    b) was kann medizinisch getan werden um das Problem in den Griff zu bekommen ?
    < eine entzündungshemmende Transfusion bspw. ?!

  • Re: Gelenkvereiterung oder Entzündung des Schleimbeutels (im Knie)

    Sie sollten das mal einen Orthopäden fragen!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Gelenkvereiterung oder Entzündung des Schleimbeutels (im Knie)

      Das ist aber eine eher eine ausweichende Antwort : gehen Sie doch bitte mal auf meine Ausführungen konkret ein. Nach meinem Eindruck wäre bei einer fortscheiternden Schleimbeutel-Entzündung nur mit entzündungshemmenden Kortisonspritzen richtig anzukommen.

      Kommentar


      • Re: Gelenkvereiterung oder Entzündung des Schleimbeutels (im Knie)

        Ich bleibe bei meiner Antwort, da ich Facharzt für Urologie bin!

        Demzufolge habe ich im Umgang mit Bursitis keine Erfahrung und kann Ihnen kaum eine Hilfe sein. Orthopäden oder ggf. Chirurgen sind da näher am Thema. Ich weiche auch keiner Frage aus.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar