• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnröhrenstriktur- Urethrotomie nach Sachse

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnröhrenstriktur- Urethrotomie nach Sachse

    Hallo Hr.Dr. Kreutzig -Langenfeld. Bei mir wurde vor knapp 2 Wochen eine Urethrotomie nach Sachse durchgeführt. Die Harnröhre war am Ausgang verengt. Soweit ist die Heilung ok aber der Urinstrahl ist mit der Zeit wieder etwas dünner geworden und ist auch Zeitweise wieder Fächerartig. Wie ich schon gelesen habe ist die Rückfallquote wohl hoch.Kann ich selber irgendetwas tun um einen Rückfall zu verhindern einer zweiten Urethrotomie möchte ich mich eigentlich nicht unterziehen da es dann wohl durch die Vernarbungen nur noch schlimmer wird.Macht es in diesem Fall Sinn eine Zweitmeinung einzuholen. Mit freundlichen Grüßen und einen schönen Restfeiertag

    Michael Neth


  • Re: Harnröhrenstriktur- Urethrotomie nach Sachse

    Ich habe durchaus gute Erfahrung damit, die Patienten dehnen (bougieren) zu lassen und die Uroflowmetrie zu überprüfen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar