• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unerklärliche Schmerzen im Penis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unerklärliche Schmerzen im Penis

    Guten Tag Herr Dr. med. Kreuzing,

    Ich bin 19 und habe seit nun fast 3 Monaten bis lang ungeklärte Schmerzen im Penis. Alles begann als ich eines Abends nach der Mastrubation ein kitzeln in meiner Eichel spürte dieses verschwand nach 2 Tagen wieder. Seit dem hab ich nun aber den besagten Schmerz. Dieser variiert in seiner Intensität von mäßig bis kaum spürbar. Er ist nur sehr lästig. Meistens fühlt es sich an als würde etwas gegen die Innenseite meines Penis drücken, vereinzelt kitzelt oder kribbelt es auch. Dieser Schmerz tritt an verschiedenen Stellen auf, manchmal an der linken Seite, manchmal an der rechten Seite oder auch an der Oberseite oder an beiden Seiten. Vereinzelt spüre ich auch ein leichtes Piksen. Wenn ich gegen den Penis drücke oder in lang ziehe werden die Symptome nicht stärker, nur bei körperlicher Bewegung und Sport werden diese stärker spürbar. Zudem ist meine Erektion gemindert, so kommt es beim GV ab und an zu einem Erektionsverlust, die Erektion ist auch nicht so hart wie früher. Die Potenzprobleme sind jedoch auch nicht dauerhaft und verschwinden phasenweiße wieder. bis lang war ich bei einem Urologen der keine Verletzungen oder sonstiges feststellen konnte, dieser verwies mich zu einem Orthopäden der auch nichts feststellen konnte. Nun bin ich sehr besorgt und habe Angst, dass ich ein chronisches irreparables Leiden habe. Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass mein Hausarzt einen starken Vitamin D-Mangel bei mir festgestellt hat, vielleicht könnte dass in Zusammenhang stehen.

    Ich freu mich sehr über eine Antwort
    Mit freundlichen Grüßen
    Fabian L.


  • Re: Unerklärliche Schmerzen im Penis

    Aus Ihrer Beschreibung kann ich keinen direkten Verdacht ableiten. Ich glaube aber nicht an etwas chronisches und irreparables...

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar