• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nebenhodenentzündung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nebenhodenentzündung

    Guten Tag.
    Seit 2.5 Wochen habe ich eine Nebenhodenentzündung rechts und nehme Antibiotika (10 Tage Ciproflaxin nachdem sich keine Besserung eingestellt hat nun 10 tage Prulifloxacin).
    Die Schmerzen und die Schwellung waren zu keinem Zeitpunkt besonders stark und laut Urologen war die Schwellung nicht durch Tasten und nur sehr schwer durch Ultraschall zu erkennen.
    Durch Hochlagern und Kühlen oder beim Sex war der Schmerz vollkommen weg. Und die Schmerzen in der Harnröhre gingen fast vollständig weg. Am Freitag war ich erneut beim Arzt, weil mein linker Hoden auch angefangen hat zu Schmerzen und deutlich härter war, als der Rechte. Laut Urologen habe ich eine Varikozele 1. Grades. Und heute Nacht begann meine Harnröhre erneut zu Schmerzen(möglicherweise weil ich nach dem Sex die Harnröhre nicht durchgespült habe).
    Da die Schmerzen sehr stark schwanken kann ich nicht sagen, ob die Antibiotika nun überhaupt wirken.
    Meine Fragen:
    Verursacht eine Varikozele tatsächlich Schmerzen und eine Schwellung direkt im Hoden, die auch im liegen bestehen bleiben oder kann es sein, dass die Nebenhodenentzündung den(gesamten) Linken Hoden infiziert hat?
    Ist es normal, dass die Harnröhre erneut anfängt zu schmerzen?
    Soll ich den Arzt erneut aufsuchen oder ist der Verlauf normal? Meine Antibiotika sind mittlerweile aufgebraucht.


  • Re: Nebenhodenentzündung

    1. nein, nicht typisch für eine Varicocele eher für eine Epididymitis
    2. möglich zumindest
    3. Im Zweifel lieber ein mal zu viel zum Urologen

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Nebenhodenentzündung

      Ich war nun erneut beim Urologen, er konnte allerdings nichts erkennen, ausser die Varikozele und er hat mich nun ins Labor geschickt um ein Blutbild zu machen.
      Mein linker Hoden zieht sich zusätzlich seit einigen Wochen ständig komplett nach oben senkt sich aber sofort wieder komplett ab, wenn ich meinen Bauch anspanne oder wenn ich den Hodenmuskel massiere.
      Ich denke, die Schmerzen kommen möglicherweise davon.
      Ist das eine Auswirkung der Varikozele oder möglicherweise einer anderen Krankheit oder ist es möglich, dass das Problem psychisch ist, da ich mich seit dem wir Kinderwunsch haben eindeutig zu viel auf meine Hoden konzentriere?

      Kommentar


      • Re: Nebenhodenentzündung

        Möglich ist das....

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar