• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erektionsstörungen mit 23

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erektionsstörungen mit 23

    Hallo,
    Ich (23 m) habe seit ca. 6 Monaten Erektionsstörungen. Am Anfang dachte ich es sei psychisch, wie mein Arzt mir auch sagte. Aber ich begann immer mehr im Internet darüber zu lesen, was im nachhinein nicht sehr Intelligent war. Jedenfalls hat sich eine Sache besonders bei mir eingeprägt, der Verdacht auf ein venöses leck, da dies angeblich eine der häufigsten Ursachen, unter anderem auch bei jungen Männern sein soll. Nach monatelangem warten habe ich mir Cialis 5 mg beschafft und hatte mit einem Porno einen sehr harten Penis, So Hart wie schon lange nicht mehr. So nun zu meinen Fragen:
    1. Kann ein venöses Leck innerhalb eines kurzen Zeitraumes einfach so entstehen, oder ist es eher etwas angeborenes.
    2. Ist ein venöses Leck überhaupt möglich wenn man bei einer geringen Dosis von 5 mg Tadalafil eine steinharte Erektion bekommen kann?
    3. Wenn es sich um ein 100%iges Problem der Psyche handelt, ist dies vollständig reversibel, sodass ich wieder ohne Cialis eine sehr harte Erektion bekommen kann?
    4. Ist es Sinnvoll Pronokonsum und Masturbation für einen gewissen Zeitraum einzustellen?
    Vielen Dank im Voraus.


  • Re: Erektionsstörungen mit 23

    Halten Sie sich mal mit Dr. Google zurück bitte!!

    1. eher nein
    2. kaum
    3. ja
    4. würde ich schon mal machen!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Erektionsstörungen mit 23

      Wow das ging ja schnell, ja dr. Google hat alles nur verschlimmert. Die Varikozele in meinem linken Hoden deutet aber nicht auf generell schwache Venen in meinem ganzen Körper, unter anderem auch im Penis hin oder?

      Kommentar


      • Re: Erektionsstörungen mit 23

        Und würden sie mir zu einer Dopplersonographie mit Kontrastmittel raten, oder halten sie das für überflüssig?

        Kommentar



        • Re: Erektionsstörungen mit 23

          1. nein
          2. überflüssig!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Erektionsstörungen mit 23

            Okay das ist schonmal eine große Erleichterung für mich, ich bedanke mich herzlich dass Sie mir und auch vielen anderen solch eine schnelle Hilfe bieten!

            Kommentar