• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

    Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld

    Ich leide unter einer zunehmenden Gefühlslosigkeit im Penis (komplett) sowie unter Schmerzen im Penis, die vor allem von der rechten Seite ausgehen.

    Ich bin 35 Jahre alt und gesund. Eine leichte Gefühlsänderung im Penis habe ich schon vor ca. 1 Jahr wahrgenommen (veränderte resp. abgeschwächte Wahrnehmung von Wärme und Kälte, z.B. beim Duschen).

    Vor ca. 5 Monaten habe ich meine jetzige Freundin (26) kennengelernt und habe seither regelmässigen sex. da wir beide viel arbeiten und ich geschäftlich unterwegs bin, sehen wir uns nur jedes 2. wochenende. während dieser zeit, in der wir uns sehen, dreht sich viel um sex - nicht selten, haben wir 2-3 mal am tag GV. seitdem ich nun mit meiner freundin zusammen bin, haben sich meine probleme aber massiv verschlechtert. mein penis fühlt sich taub an und die schmerzen sind auch stärker geworden, so dass ich beinahe schon angst vor weiterer sexueller aktivität habe. es fühlt sich fast an, als ob die lust aus dem penis verschwunden ist, was mir zunehmend auch mühe macht, eine erektion zu bekommen.

    ich muss vielleicht anmerken, dass sex in dieser regelmässigkeit für mich ein novum ist. ich hatte schon mehrere sexuelle bekanntschaften in meinem leben, aber noch nie eine feste beziehung. ausserdem habe ich häufig masturbiert, wozu ich momentan auch keine lust mehr habe bzw. durch die schmerzen gehemmt bin.

    ich finde meine freundlin sehr attraktiv, dennoch ist auch meine libido in dieser zeit stark zurückgegangen.

    ich war bereits bei zwei unterschiedlichen urologen. der erste konnte nichts feststellen und liess sich auch nicht auf eine diagnose ein. er meinte lediglich, abwarten.

    der zweite meinte, es könnte eine neurologische ursache haben und empfehlte mir eine neurologische untersuchung, die ich auch machen möchte.

    trotzdem wäre ich sehr froh, für weitere anmerkungen, hinweise, erfahrungen oder tipps. ich bin extrem unglücklich und habe grosse angst, dass ich meinen penis bald gar nicht mehr spüre und keinen spass mehr am sex haben werde.

    was könnte helfen? vielen dank für Ihre/eure hilfe und kommentare.

    beste grüsse
    stefan


  • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

    Mir ist keine Erkrankung am Penis selbst bekannt, die eine solche Symptomatik auslösen würde.
    Die neurologische Diagnostik erscheint mir erst einmal sinnvoll.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

      2 Sachen die ich mir als Ursache vorstellen kann...was mit den Bandscheiben...aber auch mein "Spezialgebiet", ich traue es mich schon gar nicht mehr zu schreiben, hab glaub Paranoia...

      Und das mit Schmerzempfindungen am Penis auch die Lust verschwindet...kann ich nur bestätigen...leider...

      Kommentar


      • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

        Inzwischen habe ich die neurologische Untersuchung wahrgenommen. Dabei wurde der Hauptnerv, der Penis und Gehirn miteinander verbindet, auf eine Störung hin untersucht (z.B. durch Rückenprobleme). Die Verbindung funktioniert jedoch laut Untersuchung normal - das Problem ist woanders zu suchen laut Neurologe.

        Mittlerweile haben sich die oben genannten Schmerzen im Penis glücklicherweise stark reduziert und waren in den letzten Wochen - trotz häufigem Sex - kaum mehr vorhanden. Allerdings ist gleichzeitig die Taubheit im Penis schlimmer geworden. Gefühlt, hängt diese mit meiner sexuellen Aktivität zusammen - quasi so, dass wenn ich Sex habe, diese Taubheit im Anschluss verstärkt wird und das zunehmend.

        Ich wäre froh, um weitere Tipps oder Vermutungen, was diese immer stärker werdende Taubheit auslösen könnte.

        Vielen Dank.

        Kommentar



        • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

          Ich habe dazu keine rechte Idee.


          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

            Zu der zunehmenden Taubheit hat dein Neurologe nichts dazu gemeint?

            Wie genau äußert sich diese Taubheit? Kribbeln, pelzig sein, weniger sexuelle Gefühlswahrnehmungen? Wo genau spürst du diese Taubheit, an der Eichel, Vorhaut, Frenulum?

            Hattest du schon Operationen im Genitalbereich? (Beschneidung, Vasektomie, Leistenbruch,usw.)

            Schmerzen sind reduziert, aber die Gefühlswahrnehmung auch? Kenne ich...

            Kommentar


            • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

              Sehr geehrter Herr Kreutzig-Langenfeld

              Ich habe noch ein Paar Punkte/Ideen im Kopf, woran es liegen könnte, bin mir aber gar nicht sicher, ob diese relevant sein können:

              1. Die neue Erfahrung des regelmässigen Sex in meinem Leben verursacht eine Gefühlsveränderung meines Penises. Da ich dies zuvor nicht hatte, war meine Empfindung vielleicht überdurchschnittlich für mein Alter und wird nun quasi "angepasst" bzw. eben stark reduziert.

              2. Eine frühzeitige Impotenz. Wobei ich mich frage, ob diese mit einer so deutlich abnehmenden Gefühlslosigkeit einhergehen kann? Eine Errrektion ist momentan noch möglich.

              3. Eine psychische Ursache. Obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass ich mir dieses Problem nicht einbilde. Genauso wenig wie zuvor der Schmerz, dessen Abnahme ich ja auch bewusst wahrgenommen habe.

              Ich wäre Ihnen sehr dankbar für Ihre Einschätzung zu diesen Punkten. Es beschäftigt mich sehr und ich würde gerne wissen, ob ich diese Punkte weiterverfolgen soll oder ob ich völlig auf dem Holzweg bin.

              hans Georg

              Ich hatte als Kind eine Beschneidung. Es fühlt sich gummig an, vielleicht auch pelzig. Der ganze Penis ist betroffen. An manchen Stellen (z.B. Eichel) ist es jedoch schlimmer. Auch weniger sexuelle Gefühlswahrnehmungen treffen leider zu.

              Kommentar



              • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

                1. möglich
                2. eher nein
                3. auch das ist zumindest möglich

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

                  Vielen Dank für Ihre Antwort.

                  Gibt es eine Erklärung im Falle von Punkt 1? Also ich meine, sollte dies die Ursache sein, was geschieht mit dem Penis, damit diese Symptome - Taubheit - auftreten können?

                  Ich danke Ihnen.

                  Kommentar


                  • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

                    Ich kann es Ohne so nicht sagen.

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

                      Ohne was genau?

                      Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich finde es grossartig, dass Sie sich hier Zeit nehmen.

                      Beste Grüsse

                      Kommentar


                      • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

                        Wahrscheinlich werde ich gesteinigt aufgrund meiner obskuren Theorien, aber ich habe ähnliche Probleme...

                        Die Schmerzen kamen erst, als du regelmäßig Sex hattest, die Schmerzen nahmen dann ab, aber im gleichem Zug nahm die Taubheit im Penis zu?

                        Meine Theorie: Nervenschaden oder Neurombildung durch deine Beschneidung (hat nichts mit der Hauptleitung zu tun, die ja einwandfrei ist...)

                        Schmerzen, all unsere Sinneswahrnehmungen passieren im Kopf. Unser Kopf kann solche Schmerzen auch anfangen auszublenden...du hattest ja vor deiner ausgelebten Sexualität keine Schmerzen? Und dann fängst du an richtig Sex zu haben, du spürst mehr hin...und die Schmerzwahrnehmung steigt...dein Hirn fängt an diesen unnatürlichen Schmerz wieder auszublenden, er sinkt...aber damit auch die Gefühlswahrnehmungen...

                        Geh damit zu Ärzten...und die meisten werden dich in die Klappse stecken wollen...

                        Wie ich darauf komme...seit meiner Beschneidung habe ich Schmerzen an meiner Narbe, mal stärker, mal nicht so. Vorhautrestoring versucht...nach so 10 Tagen nahm ich mehr wahr...Schmerzen an meiner Narbe, wieder aufgehört, dachte von der mech. Belastung...

                        Dann empfahl mir ein Sextherapeut durch bewusstes hinspüren mein Restempfinden versuchen zu verstärken...nach einer guten Woche...massive Narbenschmerzen...auch nix...

                        Mein letzter Versuch...mein Testosteronspiegel ist rel. niedrig und habe eigentlich alle Symptome die mit niedrigem Testo einhergehen. 2mal mit Substitution angefangen. Jedesmal anfangs Besserung aller Symptome, besserer Sex, bessere Wahrnehmung...und dann auch wieder eine bessere Schmerzwahrnehmung an meiner Narbe...ich schmier immer noch Testo...doch alle Symptome kamen zurück...wo mein Spiegel jetzt ist keine Ahnung...

                        Falls auch bei dir neuropathische Schmerzen für deine Probleme verantwortlich sind...wenn ich eine Ahnung hätte was da helfen könnte, würde ich es dir gerne sagen, hätte es selber schon versucht...

                        Und bei den meisten Ärzten bist du sofort unten durch und als Spinner verschrien, wenn du etwas wie "könnte meine Beschneidung was mit meinen Problemen zu tun haben?" verlauten lässt...

                        Kommentar


                        • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

                          Hans Georg

                          danke für deine worte. das klingt sehr vertraut. ich könnte mir gut vorstellen, dass es bei mir ebenfalls die beschneidungsnarbe(n) für den schmerz verantwortlich ist.

                          der schmerz ist bei mir aber nicht das hauptproblem und mal stärker, mal schwächer. was mir wirklich grosse sorgen macht ist die zunehmend schlechter werdende wahrnehmung/empfindamkeit am ganzen penis. dieses problem hat sich zunehmend verschlechtert.

                          mein urologe hat mir inzwischen pd5-hemmer verschrieben (sildenafil) um einerseits die durch das taubheitsgefühl schlechter werdende errektion zu bessern und andererseits zu schauen, ob das gefühl dadurch wieder zurückkommt. auf zweiteres bezogen konnte ich bisher noch keine verbesserung feststellen.

                          meinen hormonspiegel möchte ich als nächstes auch testen lassen.

                          wann wurdest du beschnitten?

                          warum hast du mit der verbessrung des testosteronspiegels aufgehört, wenn es verbesserungen brachte?



                          Kommentar


                          • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

                            was ich noch vergessen habe zu erwähnen: ich habe mir noch diese man1 man oil salbe bestellt, die sehr viele guten reviews hat und u.a. auch die sensibilität im penis verbessern soll. beim einreiben habe ich bis jetzt jedes mal eine vollständige errektion bekommen und danach ein leicht brennendes gefühl im penis (nicht unangenehm). eine verbesserung des gefühls konnte ich bis jetzt nicht ausmachen. mal schauen wie sich das entwickelt. allerdings vermute ich mein problem nicht an der oberfläche...

                            hat sonst jemand erfahrungen mit diesem produkt?

                            und zum thema sildenafil: habe es bis jetzt 4x eingenommen. aber noch nicht vor dem GV. ich wollte es zuerst testen und quasi ein gespür dafür bekommen. die errektion funktioniert sehr gut und die nebenwirkungen sind nur ein leichter druck im kopf. ich erhoffe mir durch die einnahme einen reparatur-effekt, über den ich hier mehrmals gelesen habe.

                            Kommentar


                            • Re: Gefühlslosigkeit und Schmerzen im Penis

                              Hormone kannst du mal schauen...aber das ist eine ganz diffizile Sache. Hast du noch mehr Symptome, die auf einen Mangel hindeuten?

                              Du bist noch rel. jung, da schon eine Substituierung? Es bringt auch Nachteile...

                              Eine Verbesserung meines Testosteronspiegels habe ich erreicht, auf knapp 4...aber mehr geht anscheinend nicht, da regelt was runter...meine Hoden sind dafür geschrumpft, die natürliche Produktion anscheinend nach unten...

                              Wann ich beschnitten wurde? Vor nun über 17 Jahren. Und seit ich unmittelbar danach die Probleme beim Sex und Schmerzen an meiner Narbe hatte, merkte was für ein Fehler dieser Eingriff war, ist noch kein Tag vergangen, an dem ich es nicht zutiefst bereute, es habe machen zu lassen...

                              Ich glaub schlimmer noch als die Schmerzen und die Unfähigkeit seither noch einen Orgasmus zu erleben, ist dieses Gefühl, dass mich die Ärzte damals nicht über die verschiedenen Op Techniken und deren Vor und Nachteile aufklärten, einfach das so ziemlich radikalste machten, was man da so machen kann...ich fühle mich belogen und betrogen...um einen Teil meines Körpers, um einen Teil meiner Sexualität, um einen Teil meines Lebens...

                              Kommentar