• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwellung nach Beschneidung wird nicht weniger

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwellung nach Beschneidung wird nicht weniger

    Am 08.03. bin ich auf Grund einer Phimose ambulant operiert worden. Die Zirkumzission ist gut verlaufen und der Urologe war am Folgetag mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Heute ist Tag 8 nach der OP und die Schwellungen unterhalb der Eichel werden einfach nicht weniger. An der Unterseite der Eichel am Vorhautbändchen ist keine Schwellung mehr und die Naht verheilt ganz gut. An der Oberseite der Eichel ist die Haut aber noch so sehr geschwollen und auch etwas hart, so das sie die ganze Naht überdeckt. Gestern früh war ich beim Urologen, da auch die geschwollenen Stellen sehr heiß waren und bei Berührung auf der Haut etwas brannten. Der Fand das nicht sehr ungewöhnlich. Unter der geschwollenen Haut auf der Oberseite hatte sich das Wundsekret, vieleicht auch etwas etzündete Flüssigkeit angesammelt und konnte nicht abfließen. Er hat es dann gesäubert, was nicht ganz schmerzfrei war und hat gesagt ich soll es versuchen trocken zu halten und kühlen. Antibiotika hat er mir nicht verschrieben. Jetzt habe ich folgende Frage. Ich mache jetzt täglich 3 Sitzbäder mit Kamillin. Ich kühle den ganzen Tag den Penis und habe mir heute auch noch OcetinSept besorgt welches ich auf die Naht sprühe. Zusätzlich versuch ich natürlich auch die stark angeschwollene Haut nach hinten zu drücken und die Naht an der Oberseite der Eichel trocken zu halten, was aber nicht so einfach auf Grund der harten Schwellung ist. Gibt es noch Tipps was ich machen kann damit die Schwellung schneller zurück geht. Bzw ist es normal das die Schwellung teilweise sehr hart ist? Wann lösen sich ungefähr die Fäden auf?
    Danke im Voraus.


  • Re: Schwellung nach Beschneidung wird nicht weniger

    Den lokalen Befund kann ich natürlich so nicht bewerten. Im Allgemeinen kommt es aber zu guter Heilung in diesem Bereich auch dann, wenn es nach der OP noch "schrecklich" aussieht.
    Ich rate meinen Patienten auch zu einer Mischung aus Betaisodonna und Bepanthen-Salbe. Das sollten Sie aber am besten mit dem Operateur besprechen. Antibiotikum meist unnötig und auch ohne Effekt.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Schwellung nach Beschneidung wird nicht weniger

      Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld.
      Danke für die Info. Bepanthensalbe habe ich daheim und mit dem Octenisept was ich habe, ist das ja eine relativ ähnliche Kombi. Ich habe erst nächste Woche Donnerstag meinen Kontrolltermin. Bis dahin muss ich mich wohl in Geduld üben und hoffen das die Schwellungen weniger werden. Wobei.... die Nächte eigentlich nerviger sind als die momentane Schwellung, aber dagegen kann ich ja leider auch nix tun.
      Also danke, ich werde das Bepanthen mit benutzen.
      VG

      Kommentar


      • Re: Schwellung nach Beschneidung wird nicht weniger

        Hallo Herr Dr. Kreuzig-Langenfeld. Ich habe noch eine Frage. Die OP ist jetzt ca. 1 Monat her und die Schwellungen sind zum Großteil zurückgegangen. Die Unterseite, da wo das Vorhautbändchen war verheilt ganz gut, aber an der Oberseite der Eiche, da wo die Haut auch bis jetzt angeschwollen war bin ich mit der Wundheilung unzufrieden. Da sind zwei Nähte aus denen bis heute immernoch Wundflüssigkeit austritt. Wenn ich die Haut ein Stück hinter ziehe, so das die Schnittnarbe zu sehen ist sieht man auch, dass an den zwei Nähten an denen die Wundflüssigkeit austritt die Haut noch nicht zusammengewachsen ist. Es sieht aus als wären da zwei Löcher.... ( Ich weiß, ohne Bild ist das schlecht zu beurteilen). Jetzt hab ich natürlich bissel Angst, dass das an den zwei Stellen nicht mehr zusammen wächst und ich im schlimmsten Fall noch mal zur OP muss, bei der das korrigiert werden muss..... (Die Betäubungsspritze war die Hölle). Vieleicht bin ich aber auch nur Ungeduldig. Ich mache jeden Tag ne Kombi aus Betaisodona und Bepanthen, so wie sie es auch ihren Patienten empfehlen. Die Menge an austrentender Wundflüssigkeit an den zwei Stellen wird zwar immer weniger, aber mir macht das sorgen das die zwei Löcher nicht zuwachsen. Vieleicht hängt das ja auch mit den nächtlichen Erektionen zusammen. Das die Wunde auf Grund der immer wieder kehrenden Spannung nachts nicht zuheilt...... Ich bin etwas beunruhigt. Soll ich noch einmal zu meinem Urologen fahren oder bin ich einfach zu ungeduldig ? Die Fäden sind nach 4 Wochen auch noch fast alle drin....

        Kommentar



        • Re: Schwellung nach Beschneidung wird nicht weniger

          Ich kann es nicht beurteilen....
          Zumeist lohnt noch warten!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar