• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frenulum Breve?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frenulum Breve?

    Guten Abend Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    Ich habe folgendes Problem:
    Meine Vorhaut lässt sich im erigierten Zustand hinter die Eichel schieben, jedoch wird da das Vorhautbändchen ziemlich gespannt (spürbar, jedoch noch nicht schmerzhaft) und es zeigt sich auch, dass es weiß wird. Wenn ich sie noch weiter zurückziehe, fängt es auch leicht an wehzutun. Im schlaffen Zustand kann ich die Vorhaut ganz nach hinten ziehen, jedoch geht hierbei die Spitze nach unten. Im erigierten Zustand möchte ich sie nicht weiter nach hinten ziehen, da es ziemlich schmerzt. Hierbei handelt es sich doch um ein Frenulum Breve, also ein zu kurzes Bändchen, oder?

    Ich habe schon in mehreren Foren gelesen, dass die "Dehntherapie" hilft, jedoch bin ich mir da nicht sicher, da auch hier viele Leute geteilter Meinung sind. Und jeder macht es anders, wie wäre dann die richtige Behandlung mit dieser Therapie und sollte ich mir vom Arzt eine Salbe verschreiben lassen, falls sie etwas bewirkt?

    Zu einem Urologen möchte ich eigentlich nicht gehen, auch wenn es eigentlich etwas Normales ist. Falls es doch dazu kommen wird, würden meine Eltern davon etwas erfahren? (Ich wohne in Österreich, falls es bei der Krankenkasse Unterschiede gibt) Und können Urologen (falls notwendig) Eingriffe auch in deren Praxis machen oder muss ich dazu in ein Krankenhaus? Und wie lange dauert so ein Eingriff bzw. welche OP-Methode wäre dazu am ehesten angebracht?

    Es sind zwar viele Fragen auf einmal, jedoch hoffe ich, dass Sie diese gut beantworten können...

    Vielen Dank und einen schönen Abend noch!

    MfG


  • Re: Frenulum Breve?

    Achja, mir ist soeben noch etwas eingefallen was ich vergessen hatte:
    Ich bin 17 Jahre alt.
    Noch eine Frage: Würde die Krankenkasse die Kosten übernehmen?

    Kommentar


    • Re: Frenulum Breve?

      Krankenkasse übernimmt die Kosten. Eingriff ist gut ambulant möglich.

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Frenulum Breve?

        Danke für die schnelle Antwort!
        Wie lange würde denn dieser Eingriff dauern? Und würden da meine Eltern davon etwas mitbekommen?
        Und wäre die "Dehntherapie" ratsam bevor es zum Eingriff kommt?

        Kommentar



        • Re: Frenulum Breve?

          1. 10-20 Minuten
          2. ....?????
          3. Können Sie versuchen

          Lieben Gruss


          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar