• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erektionsprobleme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erektionsprobleme

    Hallo!
    Habe seit ca. 1 Jahr Erektionsprobleme. Wenn ich gern mit meiner Frau intim werden möchte, steht er einfach nicht mehr so wie vorher....wenn überhaupt. Die Lust auf Sex ist allerdings vorhanden. Zuerst haben wir das Thema wegbelächelt, doch mittlerweile wurde es zum Beziehungskiller. Habe keine Ahnung woher das kommt. Hatte keine Krankheiten bzw. ne OP noch sonst irgendwas. Das einzige ist, das ich innerhalb der letzten 10 Jahre bestimmt 4 mal ne Blasenentzündung hatte, was lt. Arzt für einen Mann sehr ungewöhnlich ist. Jedoch ist bei näheren Untersuchungen durch den Urologen nichts dabei rausgekommen. Dennoch merke ich z.B. beim Wasserlassen das der Druck irgendwie fehlt. Ich bin jetzt kein Bettnässer aber des ist schon komisch.
    Kann das trotzdem eine Ursache sein?


  • Re: Erektionsprobleme

    Männer haben keine Blasen- sondern immer auch eine Prostata-Entzündung. Hier kann es durchaus auch Zusammenhänge geben.

    Eine 2. urologische Untersuchung ist sicher sinnvoll.

    PDE-5-Hemmer wie (Viagra (Sildenafil)/Cialis/Levitra/Spedra) helfen zudem.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Erektionsprobleme

      Belastend für eine Beziehung, dass kann man nicht weglächeln. Frauen fühlen sich dann oft nicht mehr begehrt, meinen der Mann findet sie nicht mehr attraktiv...

      Wie alt bist du denn?

      Ab 40 lässt das eigentlich bei jedem nach. Beckenbodentraining hilft da sehr oft auch wirkungsvoll, dauert zwar eine Weile, aber garantiert ohne Nebenwirkungen (vielleicht mal Muskelkater...)

      (Stimmt es eigentlich, dass man mit Viagra einen roten Kopf oder eine leicht verstopfte Nase bekommen kann, da auch noch was anderes anschwellen kann, nämlich die Schleimhäute? Hat mal Frau Dr. Höllering gesagt, deswegen solle man die Einnahme der Partnerin nicht verschweigen, die merken das oft...)

      Kommentar