• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Testosteronmangel (26 Jahre alt)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Testosteronmangel (26 Jahre alt)

    Guten Tag zusammen,

    vor einiger Zeit habe ich bei meinem Hausarzt meinen Testosteronspiegel bestimmen lassen, da meine Libido ziemlich gering war. Das Ergenbis lag bei 2,4 ng/ml. Daraufhin wurde ich zum Urologen überwiesen, dessen Messung 2,8 ng/ml ergab. LH und FSH liegen super im Normalbereich, Prolaktin normal, Schilddrüse normal, Östrogen normal usw.
    Die Untersuchung der Hoden verlief auch ohne Beanstandungen (normale Größe und Konsistenz). Ich treibe mehrmals die Woche Sport, ernähre mich gesund und rauche bzw. trinke nicht. Mein Urologe weiß jetzt nicht weiter und hat mich zum Endokrinologen überwiesen. Da der Termin aber erst in 6 Woche ist würde ich gern wissen, ob hier schon mal jemand vorab eine Vermutung hat, wo das "Problem" ggf. liegen könnte.

    Besten Dank,
    Carni


  • Re: Testosteronmangel (26 Jahre alt)

    Fast vergessen:
    Verdachtsdiagnose auf der Überweisung zum Endokrinologen: Normogonadotroper Hypogonadismus

    Kommentar


    • Re: Testosteronmangel (26 Jahre alt)

      Das soll mal besser jetzt der Endokrinologe machen.
      Testosteron hat eine ausgeprägte circadian Rhythmik. Bestimmung z.B. nach 11 Uhr macht wenig Sinn!

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Testosteronmangel (26 Jahre alt)

        Vielen Dank für die zügige Antwort.
        Die Werte wurden jeweils gegen 8 Uhr morgens bestimmt.

        Gruß
        Carni

        Kommentar