• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leichtes Brennen im Hoden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leichtes Brennen im Hoden

    Sehr geehrter Herr Dr. med. Thomas Kreutzig-Langenfeld

    folgendes Problem seit Letzten Montag hab ich ein leichtes Dumpfes Brennend bzw Schweregefühl im rechten Hoden bemerkt und ihn darauf abgetastet und ein knubbel am oberen Ende vom hoden bemerkt. (Muss dazu sagen bei mein Problem geht es darum ob es daran liegt oder ob der knubbel Vilt auch vorher schon da war aber weiteres folgt) habei dann sofort ein Termin beim Urologen ausgemacht und bin gleich Donnerstag dran gekommen. Es wurde eine ca 5 mm große Spermatozele fest gestellt die aber nur bei weiterer vergrößerung behandelt werden muss.

    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage hab seit 5 Tagen ein leichtes Dumpfes brennen bzw Schweregefühl im Hoden kann dies überHaupt mit einer so kleinen spermatozele zusammen hängen ? Muss sagen ist kein all zu großer Schmerz eher unangenehm. Kann es auch eine Unterkühlung sein ? Habe vor 7 Tagen meine autofenster offen gelassen über Nacht und musste 15 min auf halb gefrorenen sitzen fahren. Berührungsempfindlich sind die hoden eher nicht und beim Wasserlassen keine Probleme. Früh beim aufstehen eher kein brennen kommt im Laufe des Tages. Und viel geschwollen ist auch nicht der rechte hoden ist etwas größer als der linken aber glaub das war schon immer so. Ach ja bin 28 Jahre alt. Hauptsächlich geht es mir darum ob eine 5 mm große spermatozele so ein leichtes brennen auslösen kann bin auch momentan sehr umsichtig


  • Re: Leichtes Brennen im Hoden

    Auch eine Spermatocele kann einen solchen Schmerz einmal verursachen. Im Zweifel bitte nochmal zum Urologen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Leichtes Brennen im Hoden

      Danke für die Antwort

      bin mir ziemlich unsicher Vilt ist es doch eine Unterkühlung oder Entzündung. Die spermatozele kann ja auch vorher schon dagewesen sein und tritt nur ins Rampenlicht weil es das erste war was ich bemerkt habe.
      Habe noch 2 Fragen

      Mir wurde vom Hausarzt bereits gesagt das es keine Entzündung sein kann weil diese deutlich mehr weh tun würde und beim Wasserlassen sollten auch schmerzen verursachen beides liegt aber nicht vor

      und 2. Was sind die Symptome für eine Unterkühlung dAuen die Beschwerden da auch länger an also so 6 Tage und drüber?

      Kommentar


      • Re: Leichtes Brennen im Hoden

        PS zur Frage 1. Stimmt das das eine entzündung immer zu großen Schmerzen führen muss ?

        Kommentar



        • Re: Leichtes Brennen im Hoden

          1. Normalerweise macht eine Entzündung Schmerz
          2. Unterkühlung..... kaum möglich

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Leichtes Brennen im Hoden

            Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

            habe nochmal eine Frage. Ich war bereits vor 2 Wochen nochmal beim Urologen weil das brennen immer noch da war. Er meinte ( das brennen ist eher unangenehm als Schmerzhaft) da die Ergebnisse vom 1. Besuch soweit ok waren kommt das brennen weil ich momentan einfach überempfindlich (hoden soll ja ziemlich viel nervenstränge besitzen und somit empfindlich sein) bin. Da ich keine ernsten Schmerzen hatte bin ich erstmal beruhigt nach hause gefahren. Jetzt nachabe insgesamt 3 Wochen ist das brennen immer noch zu spüren kommt jetzt eher von den samensträngen.

            Jetzt meine eigentlich fragei ist es normal das so ein brennen auch mehrere Wochen andauern kann oder sollte ich doch nochmal hin fahren ?

            Kommentar


            • Re: Leichtes Brennen im Hoden

              Das kann ich nicht bewerten.... somit liegt es in Ihrem Ermessen!

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar



              • Re: Leichtes Brennen im Hoden

                Sehr geehrter Herr Dr. med. Thomas Kreutzig-Langenfeld,

                erneutes update zum meinen Problem.
                Auch nach 4 Monaten beschwerden keine veränderung der Problematik (Brennen im bereich Hoden beidseits bzw auch etwas höher und in beiden Oberschenkel Innenseite) Mal mehr mal weniger ... Zurzeit vermute ich das es vom Rücken (hohlkreuz / schlechte haltung / 20 KG übergewicht) kommt das dort vilt Nerven gereizt werden. Zumindest meinte das mein Urologe. Beim Orthopäden war ich bereits er konnte aber außer meiner Fehlstellung der Wirbelsäule nix weiter feststellen / geröngt würde aber nix.

                Zu meinen Eingentlichen Fragen:

                1. Würden sie zustimmen das solche Beschwerden durchaus ein rein Ortopädischen Hintergrund haben KANN ?

                2. Reicht eine Urinprobe (2x bei 2x Urologen abgegeben Ergebnis negativ) aus um alle Bakterien zu erkennen ? oder erkennt man bei z.b. Spermaprobe / Blutprobe auch andere Bakterin die man im Urin nicht fest stellen kann ?

                Kommentar


                • Re: Leichtes Brennen im Hoden

                  1. Ja
                  2. Urin meist ausreichend

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar


                  • Re: Leichtes Brennen im Hoden

                    Vielen Dank für ihre Antwort werde dann noch mal zum Orthopäden gehen und mich genau informieren wie man mit Sport eventuell die Fehlstellung korrigieren kann - leider wohl ein sehr Zeitintensive Problematik.

                    Was mich besonders wundert ist das der Hoden absolut berührungsunempfindlich ist und z.b. nach langen stehen das brennen weniger wird wenn ich sitze oder auch beim Duschen.

                    Naja aber auf jeden Fall Danke für ihre Hilfe und auch allgemein ein großes Lob das sie soviel Zeit für diese Forum opfern.

                    Kommentar