• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke Blutung nach FrenulumOP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Blutung nach FrenulumOP

    Bei mir wurde genau vor 7 Tagen das Frenulum entfernt. Bis gestern Abend war alles komplikationslos, doch abends hatte ich dann eine Erektion und eine Stunde später wollte ich die Wunde säubern und plötzlich hat es sehr stark angefangen zu bluten. Ich schätze mal die Wunde an der Arterie ist aufgeplatzt(?), es hat mindestens 10min geblutet. Heute habe ich leichte Schmerzen und habe "ihn" auch noch nicht gewaschen.

    Das ist doch alles nicht normal oder? Kann ich etwas tun, damit dies nicht nochmal passiert und die Wunde schnell abheilt?

    LG


  • Re: Starke Blutung nach FrenulumOP

    Das kommt nicht selten vor und ist zumeist eine arterielle Blutung. Fester Druck bringt das fast immer ohne sonstige Maßnahmen zum Stehen.
    Dann nur noch lokal gute Pflege und Bepanthen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Starke Blutung nach FrenulumOP

      Habe gerade nur Wasser drüberlaufen lassen und leicht abgetupft und es hat schon wieder angefangen zu Bluten...
      Einfach nur Bepanthen drauf und abwarten??

      Kommentar


      • Re: Starke Blutung nach FrenulumOP

        Bepanthen und bei Blutung Druck....... wird werden!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Starke Blutung nach FrenulumOP

          Sehr geehrter Dr. Kreutzig,

          in nachfolgendem Artikel lese ich, das genau die Probleme bei einer Laserfrenulotomie fast vermieden werden können imdem der Laser jedes Gefäß sofort verschließt.....

          Seite runterscrollen

          http://www.laserbeschneidung.de/leis...rfrenulotomie/

          Ist die Variante "besser" ?

          Vielen Dank!

          Kommentar


          • Re: Starke Blutung nach FrenulumOP

            Nicht zwangsläufig....
            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Starke Blutung nach FrenulumOP

              Guten Abend. Bis vorhin dachte ich die Wunde sei gut verheilt, doch als ich ganz leicht(!) mit der SB anfangen wollte, hat es schon wieder stark, aber nur sehr kurz angefangen zu Bluten.

              Bei mir wurde am Frenulum auch nichts mit Fäden vernäht. Sollte ich lieber mal zum Urologen und es evtl. nähen lassen?

              Vielen Dank nochmal für Ihre Antwort.

              Kommentar



              • Re: Starke Blutung nach FrenulumOP

                Zumeist heilt es so.... ich kann den Befund aber so nicht bewerten.... und Ruhe, bis es verheilt ist...

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Starke Blutung nach FrenulumOP

                  Guten Abend, Sie hatten recht und alles ist gut verheilt!

                  Jedoch verspüre ich einen leichten Schmerz, wenn ich die kleine Narbe berühre.
                  Ist dies nach gut 8 Wochen noch normal? Oder kann man dies verbessern?

                  Vielen Dank!

                  Kommentar


                  • Re: Starke Blutung nach FrenulumOP

                    Kann sein..... lokal ist gute Pflege/Creme wichtig.

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Starke Blutung nach FrenulumOP

                      Hallo, es ist alles sehr gut verheilt, doch leider habe ich nach dieser OP mit Ablagerungen um die Eichel zu kämpfen. Kann es sein, dass durch das Entfernen des Frenulums sich mehr Smegma bildet? Vor der OP hatte ich sowas nie und jetzt täglich, trotz täglichem waschens... Gibt es da Behandlungsmöglichkeiten?

                      Kommentar


                      • Re: Starke Blutung nach FrenulumOP

                        1. Kaum
                        2. täglich gute Pflege


                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar