• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Levitra

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Levitra

    Ich habe schon viel Erfahrung mit Cialis und eine Erfahrung mit Levitra. Cialis hatte bei mir immer zu starke Nebenwirkungen und hat nie so gewirkt wie ich es gern hätte, nämlich einfach schnell und spontan. Levitra hatte ich einmal zerteilt und 2.5 mg eingenommen, sofort nach 15 Minuten eine sehr gute Erektion. Aber auch Nebenwirkungen, wie roter Kopf und später am Abend Kopfschmerzen, Herzbeschwerden (eine Art Druck in der Brust). War aber alles noch im Rahmen.
    Da ich sorgfältig abwägen muss Nebenwirkungen vs. Wirksamkeit, dachte ich dass ich bei der nächsten Gelegenheit 2.5 mg nehme. Nun habe ich aber gelesen, dass 2.5 mg Levitra nur ein "Placebo" ist, also gar nicht richtig wirkt. Da meine ED zum großen Teil psychogen ist (aber nicht nur), mache ich mir darum nun Sorgen. Denn ich habe bald eine Gelegenheit, wo ich meinen Mann stehen muss und zwar ziemlich spontan.
    Daher meine Fragen:
    1. Wie lange exakt dauert es bis 2.5 mg Levitra anschlägt?
    2. Wieviel mg Vardenafil würden Sie empfehlen für hundert Prozent zuverlässige Erektion für Geschlechtsverkehr mit minimalen Nebenwirkungen?

    Danke

  • Re: Levitra

    Ich empfehle hier weder einen speziellen Wirkstoff, noch eine Dosierung - auch 2,5mg Vardenafil können einen Effekt haben....


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Levitra

      Hallo Mark,
      wenn du so heftig auf Cialis reagierst, würde ich da auch lieber die Finger von lassen, mir ging es ähnlich mit Viagra.
      Zu Vardenafil kann ich dir jetzt nichts sagen, da fehlen mir die Erfahrungswerte, aber ich habe meinen persönlichen Favoriten schon gefunden, denn genau wie du, ist mir auch eine schnelle Wirkung bei minimalen Nebenwirkungen wichtig. Ich nehme seit etwa einem knappen Jahr nur noch Rivando und bin damit sehr zufrieden, weil die gewünschte Erektion bereits nach ca. 20 Minuten abrufbar ist. Einzige Nebenwirkun, die bei mir aber nicht immer auftritt ist eine leicht verstopfte Nase, darum habe ich immer Tempos am Bett, aber damit kann man leben, oder??

      Kommentar


      • Re: Levitra

        Das genannte Präparat ist ein wilder Pflanzenmix...... keine wissenschaftlichen Daten.... zu teuer und wahrscheinlich ohne Effekt!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Levitra

          Hallo,

          ich habe von meinem Urologen Levitra empfohlen bekommen, habe auch schon vorher Cialis versucht bekomme davon aber Kopfschmerzen und das ergebnis ist auch nicht wie es mir erhofft habe. Der Urologe hat mir bei Levitra 10mg empfohlen, zu meiner Frage ob man auch geringer dosieren könnte meinte er es sei nicht effektiv, man muss auch bedenken das hier in Spanien wo ich lebe gerne in höheren Dosen verschrieben wird, meine Frage ist wie effektiv sind 2,5 oder 5 mg? Ich würde ich gerne wissen ob es noch andere alternativen gibt auch evtl. homöopathische Mittel.

          Vielen Dank

          Kommentar


          • Re: Levitra

            Homöopathisch sicher nicht...
            Die Dosierung kann mn ja testen!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar