• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Hodenkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Hodenkrebs

    Guten Morgen. Ich habe seit Anfang letzten Jahres ständige rückenschmerzen,welcher auch, wenn ich ihn anfasse, richtig heiß ist, so als ob irgendwas entzündet wäre. Sind auch keine normalen schmerzen, eher dumpf. Bemerkte dann im April 15 einen deutlichen Knoten bzw Verhärtung am rechten Hoden, welcher auch deutlich gehärtet war. Habe natürlich gleich Panik bekommen und dachte an hodenkrebs, da eventuell dieser sich schon über die lymphbahnen ausgebreitet haben könnte, daher diese rückenschmerzen. Bin dann jedenfalls zum Urologen, welcher eine körperliche Untersuchung machte, also Hoden abtasten und nach geschwollenen lymphknoten nachgucken. Er meinte gleich, dass sei kein Tumor, sondern diese Verhärtung sei wahrscheinlich angeboren. Jedenfalls dazu noch tumormaker test gemacht, welcher unauffällig war und natürlich Ultraschall. Der Hoden war in Ordnung, auch Durchblutung war ok. Das einzigste, war am nebenhoden eine Flüssigkeit, die deutlich weiß war. Urologe sagte mir, kann sein, dass das ergussflüssigkeit ist, sei aber nicht weiter schlimm. Jedenfalls habe ich ihn gefragt, ob es nicht sein kann, dass sich da was entzündet hat und sich das im körper schon ausgebreitet hat, deswegen auch dieses wärmegefuhl im Rücken. Hielt er aber für unwahrscheinlich. Jedenfalls jetzt nach 1 Jahr, ist die Symptomatik noch die gleiche. Was neu dazu gekommen ist, ist das ich jetzt ab und zu deutliche schmerzen in der rechten leistengegend habe und ich habe manchmal wie muskelkater im unteren Bauch Bereich, so als ob ich 100 site ups gemacht habe. Diese Verhärtung am Hoden, ist für meine Begriffe weder größer geworden, habe aber das Gefühl, dass der rechte samenstrang am Hoden deutlich dicker und empfindlicher ist, als am linken. Manchmal sind die schmerzen auch im Beckenbereich. Mache mir wirklich sorgen. Kann es doch sein, dass durch diese Flüssigkeit sich da was entzündet hat?? Und was ist mit hodenkrebs?? Untersuchungen im letzten Jahr, waren ja alle ohne Befund..


  • Re: Angst vor Hodenkrebs

    Lange Rede..... aber die Lösung ist so nicht zu finden....
    Ganz einfach: bitte noch mal untersuchen lassen. Das klärt sicher!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar