• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lange Prostatitis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lange Prostatitis

    Gute Morgen,

    ich habe nun schon über eun 3/4 Jahr Prostatitis. Unter anderem habe ich diverse AB-Therapien hinter mir (auch Doxycyclin). Zuletzt war der Entzündungswert über 40 nach Prostata Massage. Danach habe ich Cefuroxim über 4 Wochen bekommen (2*500mg pro Tag). Dann war der Wert auf 17, aber noch Blut im Urin. Wichtig, bei der Prostata Massage war noch eine Stelle sehr schmerzhaft.
    Anschließend habe ich 27 Tage Moxyfloxacin bekommen. 10 Tage nach der Therapie ist der Wert wieder über 40, allerdings ist die Prostata Massage schmerzfrei und wohl elastisch. Ich soll nun kein AB nehmen. Sonst noch Wobenzym und Nifurantin.
    Warum geht den ein Entzündungswert wieder hoch? GIbt es noch ein Tipp von Ihnen?
    Vielen Dank!


  • Re: Lange Prostatitis

    Wahrscheinlich haben Sie eine wirkliche bakterielle Prostatitis .... hier ist ggf. eine langzeitige antibiotische Therapie und viel Geduld erforderlich.....
    Eine testgerechte Therapie nach Antibiogramm sehr wichtig. a-Reductasehemmer wie Finasterid und Dutasterid können ggf. unterstützend sein.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Lange Prostatitis

      AB soll ich erstmal nicht nehme, da ich schon 8 Wochen am Stück hatte und der Magen nicht mehr mit macht. Antibiogramm wurde gemacht. Alle ABs sind noch Wirksam. Ist wohl E.-Coli. Ob aktuell noch ein Erreger da ist, ist die Frage. Positiv ist einzig, dass die Prostata nicht mehr druckschmerzempflindlich ist. Habe zwar immer wieder mal Schmerzen, aber die können ja lange Zeit noch auftreten. Impliziert denn ein erhöhter Entzündungswert IMMER einen Erreger? Oder muss sich das Organ erstmal "erholen"?

      Kommentar


      • Re: Lange Prostatitis

        Kann auch sein, daß erst eine,al Ruhe nötig ist.... das ist aber auch eine sehr individuelle Sache!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Lange Prostatitis

          Vielen Dank, das hilft mir schon mal weiter!

          Kommentar