• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nach Hodenamputation - Nur Panik oder echte Beschwerden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach Hodenamputation - Nur Panik oder echte Beschwerden

    Guten Tag,

    Mein Mann hatte Anfang Februar eine falsch behandelte Hodentorsion. Der rechte Hoden musste entfernt werden, der linke wurde fixiert. Die ganze Sache war verständlicher Weise sehr schlimm für ihn.

    Seit der OP haben sich der Hausarzt und ein Urologe den Hoden noch einmal angesehen, alles sei in Ordnung. Es wurde auch nochmal ein Ultraschall des gesunden Hoden gemacht. Dennoch hat mein Mann wechselnde Beschwerden: Brennendes Gefühl im fixierten Hoden, Bauchziehen, Rückenschmerzen, Seitenstechen, Ziehen im Bein,... Er hat totale Panik, das wieder was passiert oder etwas schlimmes übersehen wurde. Der Urologe hatte ihm jetzt Antibiotikum verschrieben weil er meinte, eventuell sei die Prostata entzündet gewesen. Hat aber nichts gebracht. Mein Mann sagt, er kann vor allem nicht gut liegen. Er möchte nicht mehr in die Öffentlichkeit, weil er sich dort nicht ständig in den Schritt greifen kann. Er sagt auch oft, er könne nicht schwer heben. Das unangenehme Gefühl scheint so omnipräsent, dass er an nichts anderes denken kann.

    Nun habe ich mehrere Fragen:
    Kommen solche unspezifischen Beschwerden im gesunden Hoden nach Hodentorsion öfter vor?
    Welche Untersuchungen würden sie empfehlen?
    Kann es sein, das der gesunde Hoden falsch fixiert wurde?
    Können die Schmerzen mit der Schuppenflechte meines Mannes zu tun haben?
    Sollte er statt zum Urologen zu einem anderen Arzt gehen?

    Vielen Dank für Ihre Antwort!


  • Re: Nach Hodenamputation - Nur Panik oder echte Beschwerden

    Ich würde das alles erst einmal für völlig normal halten. Ultraschall ist in diesem Bereich eine fast 100% sichere Methode. Falsche Fixierung quasi unmöglich.... Schuppenflechte je nach Ausprägung möglich, wenngleich unwahrscheinlich....

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Nach Hodenamputation - Nur Panik oder echte Beschwerden

      Sehr geehrter Dr. Kreutzig-Langenfeld,

      vielen Dank für ihre Antwort von vor drei Wochen. Meinem Mann geht es immernoch mies. Er meint jetzt, er spüre am Hodensack eine weiche kleine Schwellung und habe auch manchmal leichte Schmerzen - vor Allem aber merkt er den Hoden permanent. Das unangenehme Gefühl in der Seite Richtung Rücken ist auch immer noch da. Nach langen Autofahrten wird es schlimmer.

      Er hat jetzt zusätzlich noch einen fiebrigen Infekt - kann sich das auf den Hoden auswirken? Welche Untersuchungen würden Sie jetzt empfehlen? Kann vielleicht das Tragen eines Suspensoriums helfen?

      Grüße

      Kommentar


      • Re: Nach Hodenamputation - Nur Panik oder echte Beschwerden

        Ich würde Raten, den Urologen aufzusuchen. Ein Ultraschall kann gut klären, ob alles ok ist!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar