• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verdacht auf Gonorrhö, Welches Antibiotikum?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verdacht auf Gonorrhö, Welches Antibiotikum?

    Hallo,

    bereits vor 2-3 Wochen hatte ich einen geschwollenen und geröteten Harnröhrenausgang.​ Ca. 10 Tage zuvor hatte ich das erste mal ungeschützten Geschlechtsverkehr mit meiner neuen Freundin. In den darauffolgenden Tagen stellte ich auch ein leichtes jucken in der Harnröhre und Brennen beim Wasserlassen fest. Sie hat keinerlei Beschwerden.
    Beim Hausarzt bekam ich etwas antibiotische Salbe mit dem Rat diese 3 Tage auszuprobieren. Sollte sich keine Besserung einstellen ab zum Urologen.
    Der Urologe konnte trotz Abstrich und Urinkultur nichts feststellen und sagte, die Schwellung sehe nicht ungewöhnlich aus, ich solle abwarten.
    Am Mittwoch (27.04) stellte ich morgens gelblichen Ausfluss fest. Mein Verdacht: Gonorrhö. Bei einem anderen Urologen erhielt ich ohne untersucht zu werden Oxybutynin-HCI 5 mg Tabletten. und das Antibiotikum Ciprofloxacin 250mg. Da der Abstrich beim ersten Urologen ja negativ war, ging man nicht von einer Geschlechtskrankheit aus. Sollte Oxybutynin keine Besserung der Symptome bringen solle ich das Antibiotikum nehmen.
    Am Donnerstag (28.04.) flog ich nach China. Für die nächten 3 Monate mein zuhause. Hier möchte ich es möglichst vermeiden zum Arzt zu gehen. Deshalb meine Frage:

    Welches der folgenden beiden Antibiotika, die ich in meiner Reiseapotheke mitführe sollte ich wann, wie lange nehmen? Können sie mich überhaupt heilen?
    - Ciprofloxacin 250mg Filmtabletten von Aristo
    - Cefuroxim 500mg von Heumann

    Ich hoffe ich habe Glück und kann den Gang zum Arzt zu vermeiden. (Bin hier ganz neu in der Stadt und möchte meine neuen westlichen Kollegen nur ungern in mein Problem einweihen.)

    Über eine baldige Antwort freue ich mich sehr.




  • Re: Verdacht auf Gonorrhö, Welches Antibiotikum?

    Eine individuelle Beratung kann soll und darf hier nicht erfolgen....
    Eine GO erfordert einen Nachweis und ein Antibiotiogramm ....

    Die Therapieempfehlungen aus den aktuellen Leitlinien:

    [COLOR=rgb(0.000000%, 20.000000%, 40.000000%)]Urethra Zervix Rektum [/COLOR]

    [IMG]file:///page12image4272[/IMG] Ceftriaxon 1 g i.m./i.v. plus Azithromycin 1.5 g p.o. jeweils als Einmaldosis
    Bei Kontraindikation für i.m.-Injektion und wenn i.v. nicht möglich: Cefixim 800 mg p.o. plus Azithromycin 1.5 g p.o. jeweils als Einmaldosis

    Alternativ: nur bei nachgewiesener Empfindlichkeit: Cefixim 400 mg p.o. oder Ciprofloxacin 500 mg p.o. oder Ofloxacin 400 mg p.o. oder Azithromycin 1,5 g p.o. jeweils als Einmaldosis


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Verdacht auf Gonorrhö, Welches Antibiotikum?

      Hallo,

      vielen Dank für die Antwort. Leider verstehe ich als Laie nur Bahnhof.

      Da ich möglichst schnell mit einer Therapie beginnen wollte habe ich heute Morgen und heute Abend jeweils eine Filmtablette Cefuroxim 500 mg eingenommen. Nach Internetrecherche sei Cefuroxim ein Mittel das gegen Gonorrhö hilft. Natürlich ist es auch gegen viele Arten von Gonokokken resistent.
      Denken Sie, es ist das völlig falsche Mittel für eine erfolgreiche Therapie?
      Sollte ich stattdessen Ciprofloxacin 250mg nehmen? In Erfahrungsberichten habe ich gelesen, dass es mitunter zu sehr heftigen und ernsthaften Nebenwirkungen kommen kann. Unter anderem deshalb habe ich mich dagegen entschieden. Aber auch weil mir Cefuroxim als das geeignetere Mittel erschien.

      Bitte verstehen Sie meine Situation: von Arzt oder gar Krankenhausbesuchen in China hat man mir tunlichst abgeraten. Allein die Kommunikation ist praktisch unmöglich. Andererseits würde ich selbstverständlich einen Arzt aufsuchen.

      Viele Grüße.

      Kommentar


      • Re: Verdacht auf Gonorrhö, Welches Antibiotikum?

        Hallo,

        ​gestern habe ich wie gesagt Morgens und Abends jeweils eine Filmtablette Cefuroxim 500mg eingenommen. Heute Morgen konnte ich keine Besserung der Symptome feststellen. Weiterhin vor allem Ausfluss vor dem ersten Wasserlassen.
        Sollte ich die Therapie mit Cefuroxim abbrechen?
        Stattdessen eine Einzeldosis Ciprofloxacin? Also 2 Ciprofloxacin 250mg auf einmal einnehmen und sonst nichts weiter?
        WIe schätzen Sie die Nebenwirkungen ein?

        Viele Grüße

        Kommentar



        • Re: Verdacht auf Gonorrhö, Welches Antibiotikum?

          Ich kann nicht verstehen, was bei der Dosisangabe der Leitlinien nicht zu verstehen ist..... in der rechten Spalte sind alle Wirkstoffe nebst deren Dosierung aufgeführt.
          Da steht auch als eine Option 500mg Ciprofloxacin. Verstehen Sie bitte: Ich kann, darf und werde hier keine Entscheidung zu Ihrer individuellen Behandlung treffen. Sie können aber Ihre eigenen Rückschlüsse ziehen.

          Lieben Gruß



          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Verdacht auf Gonorrhö, Welches Antibiotikum?

            Vielen Dank. Ich war mir der rechtlichen Lage nicht bewusst.
            Wie schnell wirkt eine solche Einzeldosis Ciprofloxacin nach Einnahme?
            Ab wann kann eine Besserung der Symptome erwartet werden?

            Viele Grüße.

            Kommentar


            • Re: Verdacht auf Gonorrhö, Welches Antibiotikum?

              Ciprofloxacin hat nach 20 Minuten einen Serumspiegel.... zur individuellen Wirkung gibt es keine Angaben!

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar