• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

NICHT-INVASIVE PROSTAT-MRT

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NICHT-INVASIVE PROSTAT-MRT

    Vor kurzem hab ich einen sehr interessanten Artikel gelesen über die Untersuchung der Prostata mit spezialen Spule: http://de.bimedis.com/latest-news/br...-rektale-sonde Für die MRT-Untersuchung der Prostata mit der Körperspule braucht man ein ST-Gerät. Solche Konfiguration passt, wenn Sie MRT-Untersuchung der Prostata ohne endorektale Spule durchführen möchten. Ist diese Diagnose weit verbreitet? Ist es wirklich effektiv?

  • Re: NICHT-INVASIVE PROSTAT-MRT

    Moderne MRT brauchen wohl keine rectale Spule.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: NICHT-INVASIVE PROSTAT-MRT

      Hallo Dr.Kreutzig-Langenfeld
      hab eine Frage ich hab Zeit langen Blut im Urin ja.2 Jahre war deshalb auch bei 3 verschieden urlogich Ärzten die haben fest gestellt das Bei meinem prostatda einen vennen riss entstanden ist.
      Meine Frage ist es sehr schlim auf was muss ich achten und auf was sollte ich verdichten.danke

      Kommentar


      • Re: NICHT-INVASIVE PROSTAT-MRT

        M.E. Müssen Sie auf nichts besonders achten!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: NICHT-INVASIVE PROSTAT-MRT

          Ist es gefährlich??? Mach mir grosse Sorgen ich möchte auch gerne noch Kinder erzeugen
          liebe Grüsse zurück

          Kommentar


          • Re: NICHT-INVASIVE PROSTAT-MRT

            Ich kenne den Befund nicht - aber eher nicht gefährlich!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: NICHT-INVASIVE PROSTAT-MRT

              Vielen Dank Dr.Kreutzig-Langenfeld mir ist ein Stern von Herzen gefallen viel Erfolg und einen schönen Abend

              Kommentar