• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schleimhaut am Harnausgang

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schleimhaut am Harnausgang

    Hallo,



    ​seit einiger Zeit habe ich da ein Problem und hätte gerne eine andere Meinung dazu.



    Letztes Jahr bekam ich eine starke Blasenentzündung und damit fing es auch eigentlich an.



    Wegen gewissen Beschwerden ging ich zu einem Arzt.

    Ich hatte rote Flecken auf der Eichel und sie war ständig feucht.



    Um dieses mal zu klären machte ich mir einen Termin bei einem Urologen.



    Einen Tag bevor ich den Termin wahr nahm bemerkte ich, das ich nach dem Wasser lassen,

    einen oder zwei Bluttropfen aus der Eichel drückte.



    Ich erläuterte alles bei meinem Urologen und dieser nahm direkt 2 Abstriche.

    Kein angenehmes Gefühl aber was sein muss das muss nun einmal sein.



    An den nächsten 2 Tagen konnte ich vor Schmerzen kaum Wasser lassen und meine Harnröhre tat extrem weh.



    Er hat mir vorsichtshalber Dixo aufgeschrieben, was ich leider nicht vertragen habe.

    Mich plagten Migräne artige Kopfschmerzen , starke Magenschmerzen und musste mich

    wenigstens 3 Std. hinlegen weil ich kaum klar denken konnte.



    Nachdem ich dieses meinem Arzt erklärt hatte, setzte ich die Tabletten direkt ab.

    Wir warteten den Befund erst einmal ab.



    Wie es halt so ist, waren beide Befunde negativ.



    Die Schmerzen gingen nicht weg und ein paar Tage später bemerkte ich das die klare Feuchtigkeit morgens nun ein weißer Tropfen war.



    So ging ich zu einem anderen Arzt, der mein Urin untersuchte und wie er sagte eine

    starke Blasenentzündung sei.

    Hinzu kam das ich mir einen Pilz eingefangen habe.



    Nach der Antibiotiker und Creme Behandlung, stellte ich eine Art wildes Fleisch fest.



    Also ging ich noch einmal zu meinem Arzt und ließ mich nochmal durch checken.

    Es waren keine Bakterien mehr festzustellen.



    Wie ich ihn nach dem überstehenden Fleisch fragte, meinte er nur das es die Schleimhaut wäre

    aufgrund das ich alt werde (31 Jahre jung)



    Da ich keine Ahnung habe ließ ich das einmal so dahin gestellt.



    In laufe der zeit musste ich allerdings feststellen das diese Schleimhaut sehr empfindlich ist

    und ich auch im Alltag ein unangenehmes Gefühl unten rum verspüre.



    Im erregtem Zustand wird dieses auch etwas knubbeliger und größer.

    Ich empfinge es auch als unangenehm reizend.



    Seit einer Woche bemerkte ich, das ein stück davon jetzt weiß geworden ist.



    Jetzt würde ich gerne wissen ob das normal ist und ich mir unnötig Sorgen mache, oder

    ob ich meinen Arzt nochmal darauf ansprechen soll.

    Derzeit bin ich am überlegen ob ich den Dritten Arzt aufsuchen soll.



    Ich habe ein Foto beigefügt von meinem Besten Stück damit sie sich das kurz ansehen können.






    Was sagen Sie dazu?





    MfG

    Peter

  • Re: Schleimhaut am Harnausgang

    Männer haben NIE eine reine Blasenentzündung sondern immer auch eine Prostatitis ..... Entsprechend lang muss die antibiotische Therapie sein!

    Das am Penis sieht wie ein Condylom aus.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar