• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnröhre bzw. Inneres des Penis brennt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnröhre bzw. Inneres des Penis brennt

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich beschreibe mal kurz, was bei mir das Problem ist: Meine Harnröhre oder die "Stränge" um die Harnröhre herum bereiten mir Schmerzen.

    Es ist allerdings nicht so, dass der Urin oder das Ejakulat an der Schleimhaut der Harnröhre die Schmerzen auslösen würden. Dazu passt auch, dass Proben dieser Körperflüssigkeiten beim Urologen negativ waren.

    Wenn ich allerdings auf die Unterseite des Penis auf die Harnröhre drücke bzw. sie so ein wenig hin- und herbewege fängt sie an der Stelle an zu brennen. Besonders merkwürdig ist, dass selbst wenn ich die "Stränge", die in den Penis laufen, an der Stelle drücke bzw. quetsche, an der der Penis beginnt, also aus dem Körper kommt, es nicht nur an dieser Stelle brennt, sondern nach ein paar Sekunden auch in der Eichelspitze. Ich kann dabei gar nicht genau sagen, ob das dann an der Schleimhaut brennt oder irgendwie drinnen ist. Dieses Brennen wird dann irgendwann ein Kribbeln und verschwindet nach ein paar Minuten wieder ganz.

    Diese Schmerzen gehen einher mit Schmerzen bei einer beginnnenden Erektion. Ich kann auch beim Sex keine Frau oben sitzend ertragen, weil der Penis eben irgendwie "im Gerüst" von oben bis unten wehtut und das dann zuviel abrupte Bewegungen für ihn sind.

    Achja, nach einer Ejakulation sind die Beschwerden so für einen ganzen Tag, manchmal auch etwas länger, noch stärker.

    Freue mich über jeden Tipp.
    Danke.

  • Re: Harnröhre bzw. Inneres des Penis brennt

    Offenbar ist eine urologische Untersuchung ja erfolgt. Eine Prostatitis ist vielleicht die Ursache....?


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Harnröhre bzw. Inneres des Penis brennt

      Ja genau, ich war bei einem Urologen. Eine Prostatits hat mein Urologe in Betracht gezogen und ich wurde bisher folgendermaßen medikamentiert:

      1. 5 Tage Cipro 500mg 2x täglich
      2. 7 Tage Diclophenac 50 3x täglich
      3. 10 Tage Cerufox Basics 250mg 2x täglich
      4. 10 Tage Arilin
      5. 28 Tage Cipro 500mg 2xtäglich

      Das ist ja schon eine heftige Ladung, nur dass Sie keine Besserung gezeitigt hat.

      Meinen Sie ein Versuch mit einem weiteren Antibiotikum ist sinnvoll? Fehlt da in der Liste etwas, was bestimmte Erreger nicht abtöten würde? Sie sprechen hier ja häufig von Doxycyclin..

      Mein Urologe scheint mir schon ganz gut zu sein. Hatte mir von hier nur ein anderen Blick auf die Sache erhofft, ein "Outside-the-box-Denken". V.a. weil ich diese Symptomatik bisher nicht so im Internet beschrieben gefunden habe. Achja, ich hatte mal eine Balanitis, die sehr lange (Jahre) unbehandelt geblieben ist. Kann die sich "hochgefressen" haben?

      Kommentar


      • Re: Harnröhre bzw. Inneres des Penis brennt

        Ergänzen würde ich noch, dass ich seit Beginn dieser Symptome auch einen schmerzhafteren Harndrang habe. Ich spüre ihn jetzt nicht mehr so "drinnen" ruhig wie früher, sondern vorne, gewissermaßen nah zur Oberfläche. Vielleicht ist das ja ein weiterführenden Hinweis.

        Kommentar



        • Re: Harnröhre bzw. Inneres des Penis brennt

          Ahja, und der Doc hat eine Varikozele bei mir entdeckt, die er allerdings nicht ertasten konnte, aber im Ultraschall gehört hat.

          Kommentar


          • Re: Harnröhre bzw. Inneres des Penis brennt

            Ich würde erst mal 6-8 Wochen abwarten....

            Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Harnröhre bzw. Inneres des Penis brennt

              Alles klar, mach ich, danke.

              Kommentar