• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hodenschmerzen durch leichten Schlag mit Reißverschluss-Schlitten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hodenschmerzen durch leichten Schlag mit Reißverschluss-Schlitten

    Hallo, ich bin wiedermal im Urlaub. Prompt passiert mit hier ein Missgeschick: Ich saß am Montag, 28.12. im Auto und habe versucht den Reißverschluss meiner Skijacke zu öffnen. Die Jacke ist elastisch. Irgendwie habe ich es auf kuriose Weise geschafft, mit dem Reißverschluss-Schlitten gegen meinen linken Hoden zu flitschen. Dazu sei erwähnt, dass dieser von Haus aus nicht unempfindlich ist: Ich habe eine Varikozele, die ich ab und an spüre. Zudem befindet sich am linken Nebenhoden eine 7mm im Durchmesser große Zyste, die mir bei ungestümen berühren/gegenkommen öfters schon leichte bis mittlere Schmerzen bereitet hat. Seit Dienstag (einen Tag nach dem Missgeschick) schmerzt mir der linke Hoden aber mehr als sonst. Insgesamt spüre ich ständig ein diffuses "Kitzeln" und gelenktliches Zwicken in der Leiste. Weiter zieht mir die linke Hodenvene wenn ich mich dort abtaste und auch die Spermatozele und die unmittelbare Gegend an der sie dranhängt schmerzen beim Abtasten. Mein linker Hoden ist aber nicht gerötet, erwärmt oder geschwollen. Fieber habe ich auch keins. Beim Wasserlassen habe ich keine Schmerzen. Ich habe Ibuprofen 600 und Prednisolon 10 mg dabei. Kann es etwas Ernsteres sein? Waäre die Einnahme der beiden Präparate eine Hilfe? Ich danke vorab für die Ratschläge.

  • Re: Hodenschmerzen durch leichten Schlag mit Reißverschluss-Schlitten

    Ibuprofen wird wahrscheinlich helfen. Ggf. aber zum Urologen gehen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Hodenschmerzen durch leichten Schlag mit Reißverschluss-Schlitten

      Vielen Dank für die schnelle Antwort! Einen Urologen heute 31.12. noch zu anzutreffen wird hier im Skigebiet schwer werden. Ich werde übermorgen sehr früh wieder nach Koblenz aufbrechen. Denke, dass ich zu Hause bessere Karten haben werde in Urologen anzutreffen - hier im Zillertal gibt es direkt wohl keinen. Ich habe auch Doxycyclin 100. Könnte ich diese auch auf Verdacht hin nehmen, falls es wider der von mir beschriebenen Symptome eine beginnende Epididymitis ist? Habe deswegen ein wenig Sorgen und bin froh schnell wieder zu Hause zu sein.

      Kommentar


      • Re: Hodenschmerzen durch leichten Schlag mit Reißverschluss-Schlitten

        Eine antibiotische Therapie würde ich eher nicht machen.... kann es so aber auch nicht bewerten.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Hodenschmerzen durch leichten Schlag mit Reißverschluss-Schlitten

          Nochmal vielen Dank! Ich werde mich bis Samstag mit IBU 600 durchschlagen. Samstag hat ja auch der Kemperhof auf. Guten Rutsch!

          Kommentar


          • Re: Hodenschmerzen durch leichten Schlag mit Reißverschluss-Schlitten

            Hallo, ich wollte noch Rückmeldung geben. Ich habe auf Neujahr das Krankenhaus aufgesucht. Zunächst wurde eine Urinprobe gemacht. Nichts Ungewöhnliches. Eine Urologin hat mit dem Ultraschallgerät meine Hoden untersucht. Sie hat die Zyste am linken Nebenhoden gesehen. Es ist aber alles in Ordnung. Die Stelle ist irritiert gewesen. Ich sollte Ibuprofen nehmen. Das habe ich bis vor 5 Tagen getan. Es hat sich wieder beruhigt. Und ich mich auch! Danke für den Rat.

            Kommentar